Advertisement

Ein probabilistisches Bevölkerungsprognosemodell

Entwicklung und Anwendung für Deutschland

  • Christina Bohk

Part of the Demografischer Wandel – Hintergründe und Herausforderungen book series (DWHH, volume 1)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-19
  2. Einleitung

    1. Christina Bohk
      Pages 21-25
  3. Theoretische Aspekte aus dem Bereich der Bevölkerungsprognosen

    1. Front Matter
      Pages 27-27
    2. Christina Bohk
      Pages 91-120
    3. Christina Bohk
      Pages 121-137
    4. Christina Bohk
      Pages 139-154
    5. Christina Bohk
      Pages 155-173
  4. Probabilistic Population Projection Model (PPPM)

    1. Front Matter
      Pages 175-175
    2. Christina Bohk
      Pages 177-186
    3. Christina Bohk
      Pages 187-217
    4. Christina Bohk
      Pages 219-232
    5. Christina Bohk
      Pages 233-270
    6. Christina Bohk
      Pages 271-286
  5. Back Matter
    Pages 287-320

About this book

Introduction

Bevölkerungsprognosen haben eine weitreichende Bedeutung für die zukünftige Gestaltung diverser gesellschaftlicher Lebensbereiche, sodass die fortlaufende Verbesserung ihrer Methodik unabdingbar ist. Zudem zeigt die Überprüfung vergangener Bevölkerungsprognosen, dass deren Genauigkeit weder durch die bessere Datenqualität noch durch die bislang verbesserte Methodik wesentlich gesteigert werden konnte. Aus diesem Grund entwickelt Christina Bohk das Probabilistic Population Projection Model (PPPM) zur Durchführung probabilistischer Bevölkerungsprognosen theoretisch, implementiert es und wendet es beispielhaft in einer Prognose für die Bevölkerung Deutschlands von 2007 bis 2050 an.

Keywords

Annahmengenerierung Bevölkerungsprognose Demographie Vorausberechnung probabilistisch

Authors and affiliations

  • Christina Bohk
    • 1
  1. 1.RostockDeutschland

Bibliographic information