Advertisement

Arnold Schönbergs Schülerinnen

Biographisch-musikalische Studien

  • Elisabeth Kappel

Part of the Abhandlungen zur Musikwissenschaft book series (ABMUS)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Elisabeth Kappel
    Pages 1-47
  3. Biographisch-musikalische Detailstudien

    1. Front Matter
      Pages 49-49
    2. Elisabeth Kappel
      Pages 51-204
    3. Elisabeth Kappel
      Pages 205-411
  4. Biographisch-musikalische Fallstudien

    1. Front Matter
      Pages 413-413
    2. Elisabeth Kappel
      Pages 415-422
    3. Elisabeth Kappel
      Pages 423-429
    4. Elisabeth Kappel
      Pages 430-439
    5. Elisabeth Kappel
      Pages 440-446
    6. Elisabeth Kappel
      Pages 447-481
    7. Elisabeth Kappel
      Pages 482-499
    8. Elisabeth Kappel
      Pages 500-509
    9. Elisabeth Kappel
      Pages 510-536
    10. Elisabeth Kappel
      Pages 537-558
  5. Biographisch-musikalische Stichproben

    1. Front Matter
      Pages 559-559
    2. Elisabeth Kappel
      Pages 561-564
    3. Elisabeth Kappel
      Pages 565-572
    4. Elisabeth Kappel
      Pages 573-573
    5. Elisabeth Kappel
      Pages 574-580
    6. Elisabeth Kappel
      Pages 581-584
    7. Elisabeth Kappel
      Pages 585-591
    8. Elisabeth Kappel
      Pages 592-595
    9. Elisabeth Kappel
      Pages 596-597
    10. Elisabeth Kappel
      Pages 598-599
    11. Elisabeth Kappel
      Pages 600-602
    12. Elisabeth Kappel
      Pages 603-603
    13. Elisabeth Kappel
      Pages 604-608
    14. Elisabeth Kappel
      Pages 609-610
    15. Elisabeth Kappel
      Pages 611-611
    16. Elisabeth Kappel
      Pages 612-612
    17. Elisabeth Kappel
      Pages 613-618
    18. Elisabeth Kappel
      Pages 619-620
    19. Elisabeth Kappel
      Pages 621-664
  6. Back Matter
    Pages 665-685

About this book

Introduction

Diese Studie untersucht Leben und Wirken von Arnold Schönbergs Schülerinnen. Durch intensive Recherchen wird die Liste bisher bekannter Schülerinnen und Schüler wesentlich erweitert, darunter eine große Anzahl von Komponistinnen und Musikerinnen, von denen bis jetzt die wenigsten der Musikforschung bekannt sind. Auf Basis bislang unerforschter Materialien beinhaltet die Studie neben einer Auflistung der neu recherchierten Personen Detailuntersuchungen zu zahlreichen Schönberg-Schülerinnen, darunter Dika Newlin (1923–2006) und Vilma Webenau (1875–1953), und bietet damit eine umfangreiche Plattform für weitergehende Forschungen.

Keywords

Komposition Dika Newlin USA Vilma Webenau Pauline Alderman Käthe Horner Lovina Knight Lois Lautner Olga Novakovic Harriet Payne Constance Shirley Natalie Prawassudowitsch

Authors and affiliations

  • Elisabeth Kappel
    • 1
  1. 1.Institut für Komposition, Musiktheorie, Musikgeschichte und DirigierenUniversität für Musik und darstellende KunstGrazAustria

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-476-05144-8
  • Copyright Information Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name J.B. Metzler, Stuttgart
  • eBook Packages J.B. Metzler Humanities (German Language)
  • Print ISBN 978-3-476-05143-1
  • Online ISBN 978-3-476-05144-8
  • Series Print ISSN 2522-8811
  • Series Online ISSN 2522-882X
  • Buy this book on publisher's site