Advertisement

Abenteurer als Helden der Literatur

oder: Wie wurden oder machten sich Schwindler, Spione, Kolonialisten oder Militärs zu großen Gestalten der europäischen Literatur ?

  • Editors
  • Horst Albert Glaser
  • Sabine Kleine-Roßbach
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-3
  2. Sabine Kleine-Roßbach
    Pages 5-13
  3. Jan-Henrik Witthaus
    Pages 29-41
  4. Ralph-Rainer Wuthenow
    Pages 53-65
  5. Horst Albert Glaser
    Pages 95-105
  6. Günter Dammann
    Pages 155-171
  7. Horst Albert Glaser
    Pages 173-186
  8. Sabine Kleine-Roßbach
    Pages 187-201
  9. Angels Santa
    Pages 203-214
  10. Monika Schmitz-Emans
    Pages 227-244
  11. Nina Ohligschläger
    Pages 285-294
  12. Michael Asher
    Pages 295-307

About this book

Introduction

Der thematische Bogen spannt sich von Columbus´ kurioser Reise nach China bis zu den Araberaufständen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Lawrence of Arabia für die englische Kolonialpolitik organisiert wurden. Vorgeführt werden so seltsame Erscheinungen wie Theodor Neuhoff, der es für einige Wochen zum König von Korsika brachte, aber als Würfelspieler in Venedig endete, oder Isabelle Eberhardt, die in Männerkleidung afrikanische Wüsten durchquerte und dabei ertrank. Mehrere Beiträge widmen sich kurz (oder auch lang) dauernden Karrieren im Ancien régime: dem Thronprätendenten Maurice de Saxe, dem Field Marshal Keith, dem Hypnotiseur Mesmer, dem Frauenhelden Casanova oder dem Schwindler Cagliostro. Autoren sind u.a. Michael Asher, Anthony Cross, Claude Foucart, Hans-Wolf Jäger,Volker Kapp, Bernhard Kytzler, Gertrud Lehnert, Karl Maurer, Monika Schmitz-Emans, Alexandre Stroev, Ralph-Rainer Wuthenow.

Keywords

20. Jahrhundert Afrika Afrikanisch Ancien Régime China Englisch Helden Kolonialpolitik Literatur Politik Venedig

Bibliographic information