Schriftgedächtnis — Schriftkulturen

  • Editors
  • Vittoria Borsò
  • Gertrude Cepl-Kaufmann
  • Tanja Reinlein
  • Sibylle Schönborn
  • Vera Viehöver
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Einleitung

    1. Vittoria Borsò, Gertrude Cepl-Kaufmann, Tanja Reinlein, Sibylle Schönborn, Vera Viehöver
      Pages 9-11
  3. Schrift und Gedächtnis

  4. Lebens-Schriften

  5. Oralität und Literalität

  6. Schriftkulturen — Schrifttraditionen

    1. Front Matter
      Pages 257-257

About this book

Introduction

Schrift ist das Speichermedium des kulturellen Gedächtnisses; ihre Bedeutung und Wirkung ist historisch, medial und kulturell bedingt. Anliegen des Bandes ist es, durch seine interdisziplinäre Ausrichtung (Anglistik, Germanistik, Judaistik, Romanistik, Kunstgeschichte) begrenzte Einzel- und Einheitsperspektiven auf Schrift aufzubrechen, um ebenso den Blick auf Differenzen wie auf Durchmischungen und Überlagerungen unterschiedlicher Schrifttraditionen freizugeben. Der Band umfasst Beiträge zur neuesten Gedächtnisforschung, Oralität-Literalität-Debatte, Schrifttheorie und Schriftgeschichte sowie zu europäischen und außereuropäischen Schriftkulturen; den Schwerpunkt bildet das Thema des Einflusses jüdischer Schrifttraditionen auf die Entwicklung und Ausprägung europäischer Schriftkulturen.

Keywords

Anglistik Kunst Romanistik Tradition

Bibliographic information