Kurssprünge und der Wert deutscher Aktienoptionen

Auswirkungen von Aktienkurssprüngen auf den Optionswert im Zeitraum 1983–1991

  • Authors
  • Michaela Beinert

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Michaela Beinert
    Pages 1-28
  3. Michaela Beinert
    Pages 29-67
  4. Michaela Beinert
    Pages 201-224
  5. Michaela Beinert
    Pages 225-227
  6. Back Matter
    Pages 229-258

About this book

Introduction

Nach den Börsencrashs der jüngsten Vergangenheit ist es naheliegend, bei der Modellierung von Aktienkursverläufen extreme Kursänderungen innerhalb einer kleinen Zeitspanne - sogenannte Kurssprünge - zu berücksichtigen. Dazu eignen sich insbesondere Sprung-Diffusionsprozesse, die zudem die empirisch zu beobachtende Spitzgipfligkeit und Schiefe von Renditeverteilungen beschreiben können. Michaela Beinert zeigt, daß für deutsche Aktien und deutsche Aktienindizes die Sprungkomponente ökonomisch und statistisch signifikant ist. Der Einfluß des Kurssprungrisikos auf den Optionswert erweist sich dann als substantiell, wenn die relative Risikoaversion des repräsentativen Marktteilnehmers deutlich über der bei einer logarithmischen Risikonutzenfunktion liegt.

Keywords

Aktien Aktienindex Aktienmarkt Aktienrendite Aktienrenditen Bewertung Black und Scholes Börse DAX Fusion Optionen Risikoeinstellung stochastische Prozesse

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-99723-4
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1997
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6281-0
  • Online ISBN 978-3-322-99723-4
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods