Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIV
  2. Reinhard Schneider
    Pages 1-21
  3. Reinhard Schneider
    Pages 119-231
  4. Reinhard Schneider
    Pages 232-244
  5. Back Matter
    Pages 245-288

About this book

Introduction

Der globale Wettbewerb sowie die zunehmende Produktdifferenzierung und Verkürzung der Produktlebenszyklen haben zu einer Verschiebung der relativen Höhe der Kosten betrieblicher Grundfunktionen geführt. Die Konsequenzen dieser veränderten Umweltbedingungen sind mit den heutigen, auf eine kurzfristige Sichtweise ausgerichteten und produktionsorientierten Kostenrechnungssystemen nicht mehr abbildbar. Reinhard Schneider entwickelt einen Ansatz, der die Prozeßkostenrechnung auf die gesamte Wertschöpfungskette bezieht und die Produktion nur als einen Teilprozeß versteht. Dieser erweiterte Ansatz wird anschließend in der Praxis auf seine Anwendungsfähigkeit hin überprüft. Ein Vergleich mit traditionellen Kostenrechnungssystemen zeigt verbesserte Möglichkeiten der Unternehmenssteuerung.

Keywords

Distribution Informationssystem Komplexität Konsum Kostenkontrolle Kostenrechnung Logistik Organisation Organisationsstruktur Planung Produktion Prozesskostenrechnung Unternehmensführung Vertrieb Wettbewerb

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-99396-0
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1996
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6367-1
  • Online ISBN 978-3-322-99396-0
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods