Advertisement

Programmierhandbuch für den IBM® PC

Das vollständige und umfassende Nachschlagewerk für die IBM Personal Computer

  • Authors
  • Peter Norton

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Peter Norton
    Pages 1-17
  3. Peter Norton
    Pages 19-40
  4. Peter Norton
    Pages 41-63
  5. Peter Norton
    Pages 65-93
  6. Peter Norton
    Pages 123-135
  7. Peter Norton
    Pages 137-144
  8. Peter Norton
    Pages 145-154
  9. Peter Norton
    Pages 155-169
  10. Peter Norton
    Pages 171-185
  11. Peter Norton
    Pages 187-191
  12. Peter Norton
    Pages 193-206
  13. Peter Norton
    Pages 207-219
  14. Peter Norton
    Pages 221-225
  15. Peter Norton
    Pages 227-246
  16. Peter Norton
    Pages 247-275
  17. Peter Norton
    Pages 277-307
  18. Peter Norton
    Pages 309-318
  19. Peter Norton
    Pages 319-328

About this book

Introduction

Als ich dieses Buch schrieb, hatte ich ein einfaches, aber hochgestecktes Ziel vor Augen: Ihnen die Grundlagen der Programmierung der wichtigen IBM PC­ Modelle zu vermitteln. Als IBM im Herbst 1981 ihren ersten Personal Com­ puter vorstellte, war klar, daf~ das Gerät eine herausragende Bedeutung auf dem Mikrocomputersektor spielen würde. Im Laufe der Zeit stellte IBM eine Reihe neuer PCs vor, mittlerweile ist eine komplette Produktpalette daraus IBM PC gilt heute als der Industriestandard bei kommerziellen geworden. Der Mikrocom pu terno Um den IBM PC herum entstand eine eigene Branche, die Software für das Gerät liefert. Mit dem Aufkommen immer neuer PC-Modelle wurde allerdings die Entwicklung von Software ein zunehmend komplexer werdender Prozeß, da die Unterschiede der einzelnen Modelle zu berücksichtigen waren. Ich möchte Ihnen das Grundlagenwissen zur Programmierung der IBM PC­ Familie vermitteln und die wichtigsten Programmiertechniken aufzeigen. Da­ bei geht es nicht nur um die Auflistung technischer Details, sondern auch um die Erklärung der Konzepte. Im Vordergrund des Buches steht das Bestreben, alle wichtigen Mitglieder der PC-Modellreihe zu erfassen. Ich vertrete die Auf­ fassung, daß man sich bemühen sollte, Programme so zu schreiben, daß sie auf allen Geräten lauffähig sind. Das erlaubt nicht nur die problemlose Portierung der Software von einem Modell auf ein anderes, sondern erhöht auch die Wahrscheinlichkeit, daß die Programme auf PCs laufen, die IBM in Zukunft vorstellen wird.

Keywords

Computer Entwicklung Industrie Modell Nachschlagewerk Programmiersprache Programmierung Software Zukunft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-99366-3
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1986
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-528-04489-3
  • Online ISBN 978-3-322-99366-3
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering