Advertisement

Reputationsbildung und Auslandskapital

Entwicklung der Transformationsländer Ungarn und Polen

  • Authors
  • Mariano R. Viola

Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXI
  2. Mariano R. Viola
    Pages 1-5
  3. Mariano R. Viola
    Pages 6-42
  4. Mariano R. Viola
    Pages 130-185
  5. Mariano R. Viola
    Pages 186-242
  6. Mariano R. Viola
    Pages 243-244
  7. Mariano R. Viola
    Pages 245-260
  8. Back Matter
    Pages 261-262

About this book

Introduction

Bei der Entwicklung von Transformationsländern zur Marktwirtschaft spielt die Gewinnung von Auslandskapital eine große Rolle. Am Beispiel von Ungarn und Polen geht Mariano R. Viola der These nach, daß die Reputation eines Landes hierbei von elementarer Bedeutung ist. Der Autor untersucht, wie es Ungarn und Polen gelungen ist, mit Hilfe einer glaubwürdigen Reformpolitik sowohl Auslandskapital an sich zu ziehen als auch eine gute Reputation auf den internationalen Kapitalmärkten zu erlangen. Auf Basis der wissenschaftlichen Prinzipien der Vertragstheorie und der Spieltheorie wird ein analytischer Rahmen aufgebaut, mit dem die Reaktionen der ausländischen Investoren gegenüber den institutionellen Reformen untersucht werden. Die jeweilige Reformpolitik der beiden Länder wird umfassend analysiert.

Keywords

Direktinvestition Investition Privatisierung Reformpolitik Reputation Transformation Transformationsländer

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-99359-5
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1996
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6350-3
  • Online ISBN 978-3-322-99359-5
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods