Microsoft QuickC-Wegweiser Grundkurs

  • Authors
  • Ekkehard Kaier
  • Edwin Rudolfs

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Ekkehard Kaier, Edwin Rudolfs
    Pages 1-65
  3. Ekkehard Kaier, Edwin Rudolfs
    Pages 67-126
  4. Ekkehard Kaier, Edwin Rudolfs
    Pages 127-359
  5. Back Matter
    Pages 360-370

About this book

Introduction

Das vorliegende Wegweiser-Buch führt den Leser zum erfolgreichen Einsatz vom QuickC und ist in die drei Abschnitte Grundlagen, QuickC-System und Programmierkurs mit QuickC gegliedert. Abschnitt I "Grundlagen": Das Wegweiser-Buch vermittelt aktuelles Grundlagenwissen zur Programmentwicklung allgemein: Was sind Datentypen und Datenstrukturen? Welche Programmstrukturen unterscheidet die Informatik? Wie lassen sich Daten-und Programmstrukturen als Software-Bausteine anordnen? Was versteht man unter der Datei als Datenstruktur? Nach der Lektüre dieses Abschnitts sind Sie in der Lage, die Programmiersprache QuickC in den Gesamtrahmen der "Datenverarbeitung bzw. Informatik" einzuordnen. Abschnitt 11 "QuickC-System": Das Wegweiser-Buch gibt einen detaillierten überblick zu Bedienung und Definitionen von QuickC als Programmentwicklungssystem: Wie installiert man das QuickC-System? Wie erstellt man das erste Programm in der QuickC-Programmierumgebung? Wie bedient man den Editor und den Compiler? Wie arbeitet man mit QC, QCL und CL? Wie erstellt man Einzelprogramme und Programmlisten ? Welche Menüs werden zur Softwareentwicklung bereitgestellt? Welche Datentypen, Operatoren und Funktionen stellt das Entwicklungssystem zur Verfügung (Referenz zu Microsoft QuickC)? Nach der Lektüre dieses Abschnitts können Sie das QuickC-System bedienen sowie einfache Programme editieren, speichern, übersetzen und ausfUhren lassen. Abschnitt III "Programmierkurs mit QuickC - Grundkurs": Hier wird ein kompletter Programmierkurs mit den folgenden Problemkreisen angeboten: Programme zu den einfachen Datentypen. Programme zu den wichtigen Ablaufstrukturen (Folge-, Auswahl, Wiederholungs­ und Unterprogrammstrukturen). Dynamische Strukturen über Zeiger. Strukturiertes Programmieren (Funktionen, Lokalisierung von Bezeichnern, Parameterübergabe, Rekursion, Makros). Textverarbeitung mit Strings als strukturiertem Datentyp. Tabellenverarbeitung mit Arrays als strukturiertem Datentyp.

Keywords

Algorithmen CL Compiler Datenstrukturen Datentypen Funktionen Makros Matrizen Operatoren Programmentwicklung Programmieren Programmiersprache Programmiertechnik Rekursion Zeiger

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-98486-9
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1989
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-322-98487-6
  • Online ISBN 978-3-322-98486-9
  • About this book