Advertisement

Betriebslehre und Schriftverkehr der Drogerie

  • Friedrich-Wilhelm Neumann

Part of the Die Neue Fachbuchreihe für Drogistische Ausbildung book series (FDA, volume 1)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Friedrich-Wilhelm Neumann
    Pages 1-114
  3. Friedrich-Wilhelm Neumann
    Pages 115-147
  4. Back Matter
    Pages 148-152

About this book

Introduction

Die Drogerie gehört einmal als Sonderbetriebsform zum Einzelhandel. Zum anderen herrscht bei ihr der KI~in= und Mittelbetrieb vor. Das sind zwei be .. merkenswerte Punkte, die dem gesamten Text des Buches Sprache und Inhalt vorschreiben. Auf beide Punkte ist die Riesenfülle des betriebswirtschaftlichen Stoffes schwerpunktmäßig abgestimmt und zugeschnitten worden. Die "Betriebslehre der Drogerie" ist ein Leitfaden für zwei Personenkreise, für die Fachlehrer und die jungen Drogisten. Der Fachlehrer erwartet vom Lehrbuch eine Hilfe. Es soll den Stoff in richtig abgegrenzter Menge enthalten. Es soll in klarer und ungekünstelter Dar= stellungsform abgefaßt sein. Sein Inhalt soll ohne umständliches Erklären, Kürzen oder Ergänzen an die Schüler weitergegeben werden können. Diese Voraussetzungen versucht die "Betriebslehre der Drogerie" zu erfüllen. Dem jungen Drogisten will das Buch eine interessante und anregende Lektüre sein. Es will ihn'durch die Lehre hindurch begleiten. Aus diesem Wollen heraus wurde der Inhalt dem Ablauf einer drogistischen Normallehre angepaßt. Denn das Buch soll dem jungen Drogisten zeigen, an welcher Stelle im großen Wirt= schafts mechanismus er als Rädchen eingefügt ist, welche Aufgaben ihm dort zufallen, woher er seine Impulse empfängt und wohin er sie weitergibt. Er soll seinen Platz im Beruf finden und seinen Weg durch das Leben sehen und gehen lernen. Der "Schriftverkehr" ist ein Arbeitsbuch. Statt der Einzelaufgaben werden sechs durchlaufende Geschäftsgänge gegeben. Alle sechs sind typische, einfache, normale Vorgänge, aufgebaut auf Originalbelegen der Praxis. Sie sind nach dem pädagogischen Leitsatz ausgewählt: Eine gründliche Schulung am Normal= fall lehrt auch die Ausnahmen meistern.

Keywords

Gesellschaft Schriftverkehr Staat Statistik Verkehr

Authors and affiliations

  • Friedrich-Wilhelm Neumann
    • 1
  1. 1.HamburgDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-98427-2
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1959
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-322-97902-5
  • Online ISBN 978-3-322-98427-2
  • Buy this book on publisher's site