Das Zeitalter der Gleichheit

  • Authors
  • Alexis de Tocqueville
  • Editors
  • Siegfried Landshut

Part of the Klassiker der Politik book series (KP, volume 4)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXXII
  2. Siegfried Landshut
    Pages 1-116
  3. Siegfried Landshut
    Pages 141-220
  4. Siegfried Landshut
    Pages 221-257
  5. Back Matter
    Pages 259-268

About this book

Introduction

Alexis de Tocqueville, 1805 geboren, war ein um dreizehn Jahre älterer Zeitgenosse von Karl Marx. Beide beherrschte vom ersten Erwachen ihrer geistigen Regsamkeit an das Bewußtsein, in einer Zeit unerhörter Umwäl­ zungen aller Prinzipien und aller Bedingungen zu leben, die bis dahin für die Ordnung und den Geist des täglichen Lebens in der menschlichen Ge­ sellschaft maßgebend gewesen waren. Was die geistige Leidenschaft beider - so ver~chiedenartiger, so entgegengesetzter Menschen - von vornherein fesselte, war die Frage nach der Bedeutung, nach dem Wo-Hinaus dieser Entwicklung und ihr Verlangen, die entscheidenden Momente dieser Ver­ änderung bestimmen zu können. In der Unmittelbarkeit und Eindringlich­ keit der Beobachtung, in der Kraft und Schärfe der Analyse und was die grundsätzliche Bedeutung des Aspektes anbetrifft, unter dem sie die Er­ eignisse ihrer Zeit begriffen, konnte wohl einer dem anderen die Waage halten. Ja, in einer Hinsicht mindestens mochte Tocqueville sogar Marx übertreffen: in dem aufrichtigen Bemühen um vollständige Vorurteils­ losigkeit und in dem ernsten Bewußtsein der Verantwortung als Mitleben­ der seiner Zeit. Beide, Marx wie Tocqueville, konstatieren übereinstimmend - wenn auch aus sehr verschiedener Perspektive - zwei entscheidende Merkmale ihrer Zeit: einmal die Tendenz zu einer vollständigen Aufhebung aller gesell­ schaftlichen Unterscheidung, den Zug zu einer fortschreitenden Gleichheit der Vielen. Und ferner: den zwangsläufigen Charakter dieser Entwick­ lung, die ihre Antriebe aus der gesamten Vergangenheit und Geistesart des Abendlandes erhält.

Keywords

Demokratie Gesellschaft Gleichheit Karl Marx Marx Revolution Vorurteil

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-98419-7
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1967
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-322-97896-7
  • Online ISBN 978-3-322-98419-7
  • About this book
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Automotive
Consumer Packaged Goods
Pharma