Claim-Management im internationalen Anlagengeschäft

Nachforderungspotentiale und deren Realisierung in unterschiedlichen Vertragsverhältnissen

  • Authors
  • Thomas Köhl

Part of the Business-to-Business-Marketing book series (BTBM)

Table of contents

About this book

Introduction

Die Leistungskomplexität im internationalen Anlagengeschäft führt während einer meist mehrjährigen Projektlaufzeit zu Änderungen und Störungen, die erhebliche Mehrkosten und Terminverzögerungen verursachen können. Angesichts geringer Gewinnmargen müssen die Unternehmen durch ein systematisches Nachforderungsmanagement (Claim-Management) einen Ausgleich für die entstandenen Mehrkosten finden. Thomas Köhl stellt verschiedene Ausprägungen des Nachforderungsmanagements dar und leitet eine theoretisch sinnvolle Ausrichtung des Claimverhaltens für die Vertragsbeteiligten ab. Auf der Basis der Theorien der neuen Institutionenökonomik analysiert der Autor unterschiedliche Vertragsbeziehungen und zeigt auf, welche Einflüsse die Entstehung von Claims im internationalen Anlagengeschäft bestimmen.

Keywords

Business-to-Business-Marketing Institutionenökonomik Management Marketing Wettbewerb business-to-business Ökonomik

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-97806-6
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2000
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7100-3
  • Online ISBN 978-3-322-97806-6
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods