Organisationsveränderungen und das Konzept der Mobilisierung

Theoretische Aussagen und praktische Erkenntnisse aus einer Fallstudie im Bankensektor

  • Authors
  • Michael A. Deeken

Part of the Schriften zur Unternehmensentwicklung book series (SUE)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIII
  2. Michael A. Deeken
    Pages 1-37
  3. Michael A. Deeken
    Pages 39-49
  4. Michael A. Deeken
    Pages 51-123
  5. Michael A. Deeken
    Pages 143-214
  6. Michael A. Deeken
    Pages 249-256
  7. Back Matter
    Pages 257-284

About this book

Introduction

Organisationsveränderungen zählen zu den wichtigsten Strategien, um der Dynamik im internationalen Markt und den Wettbewerbsbedingungen gerecht zu werden. Mobilisierung zielt dagegen auf eine effektivere Allokation sowie eine effizientere Nutzung der im Unternehmen vorhandenen Ressourcen, um so dauerhaft im jeweiligen Wettbewerbsumfeld bestehen zu können. Michael A. Deeken setzt beide Konzepte miteinander in Verbindung und zeigt, daß diese sich wechselseitig bedingen. Anhand einer Fallstudie im Bankensektor diskutiert der Autor, wie Organisationsentwürfe in organisatorische Wirklichkeit umgesetzt werden können.

Keywords

Banken Bankensektor Bilanz Fallstudie Flexibilisierung Management Managementsystem Marketing Organisation Organisationsstruktur Organisationsstrukturen Ressourcen Ressourcenorientierung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-97744-1
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1997
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6487-6
  • Online ISBN 978-3-322-97744-1
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods