Synergien bei Unternehmensakquisitionen

Empirische Untersuchung von Finanz-, Markt- und Leistungssynergien

  • Authors
  • Sinan Perin

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Sinan Perin
    Pages 1-4
  3. Sinan Perin
    Pages 163-170
  4. Back Matter
    Pages 171-208

About this book

Introduction

Viele Unternehmen wählen Unternehmensakquisitionen, um ihr Leistungsangebot abzurunden, Konkurrenten zu verdrängen und/oder neue Absatzmärkte zu erschließen. Diese angestrebten Ziele werden summarisch dem Begriff Synergieeffekte zugeordnet. Sinan Perin stellt neben der Schematisierung des Synergiebegriffes fest, ob sich Synergien empirisch nachweisen lassen. Als zentrale Einflußgröße für die Entstehung von Synergiepotentialen wird die Übereinstimmung der Wertschöpfungsaktivitäten der Unternehmensakquisitionspartner - der Fit - im Zusammenhang mit einem Größenzuwachs erarbeitet. Im Rahmen der empirischen Untersuchung werden die meisten gängigen Hypothesen zur Synergieentstehung falsifiziert und erste Ansätze für Alternativhypothesen entwickelt.

Keywords

Akquisition Akquisitionserfolg Arbeit Auftreten Business Darstellung Erfolg Integration Markt REITs Synergie Synergieeffekte Synergien Unternehmen Unternehmensakquisition

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-97734-2
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1997
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6410-4
  • Online ISBN 978-3-322-97734-2
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Telecommunications
Consumer Packaged Goods