Advertisement

Optimale Stauraumnutzung

Lösungsverfahren zum zweidimensionalen homogenen Packproblem

  • Authors
  • Gerd Naujoks

Part of the Logistik und Verkehr book series (GEW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Gerd Naujoks
    Pages 1-3
  3. Gerd Naujoks
    Pages 120-152
  4. Gerd Naujoks
    Pages 153-156
  5. Back Matter
    Pages 157-166

About this book

Introduction

Die Aufgabe, möglichst viele gleichdimensionierte Packungen auf einer rechteckigen Grundfläche anzuordnen, wird als zweidimensionales homogenes Packproblem bezeichnet. Die lagenweise Anordnung gleich großer Packungen in einem container, auf einer Palette oder einem anderen Ladungsträger sind ebenso praktische Umsetzungen von Lösungen des homogenen Packproblems wie die Entwicklung von Verpackungen z. B. für Kaffee, Kekse oder Pralines, um eine bessere Nutzung des Palettenstauraums zu erreichen. Eine bessere Nutzung des stauraums der eingesetzten Ladungsträger eröffnet ökonomische wie ökologische vorteile: Bei gleicher Produktmenge lassen sich die genutzten Lager- und Transportkapazitäten reduzieren. Auch aus theoretischer Sicht bietet dieses kombinatorische Problem einen besonderen Reiz. Zur Lösung praxisrelevanter Problemstellungen werden trotz der hohen Leistungsfähigkeit der Rechner keine exakten Verfahren eingesetzt: Die Rechenzeit ist zu groß. In der hier vorliegenden Monographie zeigt Gerd Naujoks, daß für nahezu alle praxisrelevanten Problemstellungen der Einsatz exakter Verfahren gar nicht notwendig ist, sofern die richtige Heuristik eingesetzt wird. Damit ist das Spannungsfeld dieser spannenden Arbeit skizziert: - Welche Verfahren zu Ermittlung von Obergrenzen für die Anzahl der auf der rechteckigen Grundfläche anzuordnenden Packungen sind heranzuziehen, um eine möglichst gute hinreichende Bedingung für die optimalität einer heuristisch ermittelten Anordnung einzusetzen ? Welche Heuristiken dominieren auf der Basis der Güte ihrer Anordnungen andere Heuristiken ? Welche Heuristiken generieren für bestimmte Problemklassen stets optimale Anordnungen ? - VI - Bislang gab es viele Problemstellungen, für die nur durch den Einsatz exakter Verfahren eine optimale Anordnung generiert bzw. der Optimalitätsnachweis für eine heuristisch ermittelte Anordnung geführt werden konnte.

Keywords

Algorithmen Ladung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-97701-4
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1995
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6166-0
  • Online ISBN 978-3-322-97701-4
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods