Advertisement

Einführung in die Getriebelehre

  • Hanfried Kerle
  • Reinhard Pittschellis

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Hanfried Kerle, Reinhard Pittschellis
    Pages 1-12
  3. Hanfried Kerle, Reinhard Pittschellis
    Pages 13-54
  4. Hanfried Kerle, Reinhard Pittschellis
    Pages 55-84
  5. Hanfried Kerle, Reinhard Pittschellis
    Pages 85-109
  6. Hanfried Kerle, Reinhard Pittschellis
    Pages 110-138
  7. Hanfried Kerle, Reinhard Pittschellis
    Pages 139-162
  8. Hanfried Kerle, Reinhard Pittschellis
    Pages 163-192
  9. Back Matter
    Pages 193-240

About this book

Introduction

In den letzten 10 Jahren hat sich die Getriebelehre als Lehre von den ungleichmäßig oder periodisch übersetzenden mechanischen Getrieben zunehmend zum interdisziplinären Studienfach für Studierende des Maschinenbaus entwickelt. Die ursprünglich grafischen Verfahren der Analyse und Synthese solcher Getriebe gehören heute zwar der Vergangenheit an, sind aber wegen der Anschaulichkeit unverzichtbar für jedes Lehrbuch. Dazu gehören effiziente PC-Programme zu den Werkzeugen der mit Getriebeproblemen konfrontierten Studenten und Ingenieure. Ausgehend vom systematischen Aufbau der Getriebe werden die Grundlagen der Kinematik ebener und räumlicher Getriebe unter besonderer Berücksichtigung der numerischen Handhabung der relevanten Gleichungen dargestellt. Für die konstruktive Auslegung werden kinetostatische Kenntnisse vermittelt und die einschlägigen VDI-Richtlinien beachtet. Für die numerische Getriebeanalyse steht ein Programm zur Verfügung. Jedes Kapitel enthält einen Aufgabenteil, mit dem die erworbenen Kenntnisse überprüft und vertieft werden können. Das Buch eignet sich deshalb insbesondere für Studierende des Maschinenbaus und für Ingenieure, die ihr Wissen auffrischen wollen. Rechenprogramm "MGA": Das unter WINDOWS lauffähige Rechenprogramm "MGA" (Modulare Getriebeanalyse) wurde begleitend zum Buch für die kinematische Analyse ebener Getriebe mit Dreh- und Schubgelenken entwickelt und umfasst sowohl die Modulmethode nach Richtlinie VDI 2729 für Getriebe auf der Grundlage von "Zweischlägen" als auch die Iterationsmethode für komplexe Getriebe. Es ist unter http://www.iwf.ing.tu-bs.de/lehre/vorl+ueb/ für die nicht kommerzielle Nutzung frei zu beziehen. Die Weitergabe in vollständiger bzw. unveränderter Form ist zulässig, solange die Copyright-Vermerke nicht entfernt werden. Die Autoren übernehmen keine Garantie für die Fehlerfreiheit des Programms und haften nicht für eventuelle Schäden durch seine Anwendung.

Keywords

Antrieb Antriebstechnik Automatisierung Elektronik Entwicklung Getriebe Konstruktion Mechatronik Trieb

Authors and affiliations

  • Hanfried Kerle
    • 1
  • Reinhard Pittschellis
    • 1
  1. 1.Technische Universität BraunschweigBraunschweigDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-96738-1
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1998
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-519-06362-9
  • Online ISBN 978-3-322-96738-1
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering