Advertisement

Test und Testbarkeit digitaler Schaltungen

  • Hans Wojtkowiak

Part of the Leitfäden und Monographien der Informatik book series (LMI)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages N2-11
  2. Hans Wojtkowiak
    Pages 13-14
  3. Hans Wojtkowiak
    Pages 15-44
  4. Hans Wojtkowiak
    Pages 45-49
  5. Hans Wojtkowiak
    Pages 50-90
  6. Hans Wojtkowiak
    Pages 106-161
  7. Hans Wojtkowiak
    Pages 162-169
  8. Hans Wojtkowiak
    Pages 170-212
  9. Hans Wojtkowiak
    Pages 213-222
  10. Back Matter
    Pages 223-229

About this book

Introduction

Der Test stellt einen wichtigen Schritt im Entwurfs-und Herstellungsablauf digitaler Schal­ tungen dar, indem er unter Anwendung bestimmter Eingangssignale die Funktion einer ent­ worfenen Schaltung an einem hergestellten Exemplar zu verifizieren erlaubt. Diese Aufga­ bensteIlung gilt gleichermaßen für diskret aufgebaute Logik wie für integrierte Schaltungen. Doch kommt wegen der begrenzten Zahl der externen Anschlüsse bei größeren integrierten Schaltungen fast zwangsläufig die Aufgabe hinzu, Testbarkeitsaspekte beim Entwurf zu berücksichtigen, da andernfalls ein hinreichender Test häufig nicht oder nur mit größeren Schwierigkeiten durchzuführen ist. Das liegt an der "Zugänglichkeit" integrierter Schal­ tungen, die durch die Anzahl externer Anschlüsse beschränkt ist. Aus diesen und anderen Gründen ist der Test digitaler Schaltungen sinnvollerweise zusammen mit Überlegungen zur Testbarkeit einer Schaltung zu sehen. Traditionell ist der Test digitaler Schaltungen um die logische Entwurfsebene herum ange­ ordnet, d.h. daß die logische Ebene den Ausgangspunkt für die Testvorbereitung und die Testdurchführung darstellt. Es gibt darüber hinaus heute auch Ansätze, die von hierar­ chisch höheren Ebenen ausgehen, doch hat sich bisher in diesem Bereich keine allgemein anerkannte Methodik etabliert, wie das für die logische Ebene der Fall ist. Es ist jedoch auch für den Testbereich wichtig, der wachsenden Komplexität der Schaltungen dadurch Rechnung zu tragen, daß man hierarchische Methoden für deren Prüfung einsetzt. Die Notwendigkeit, eine Schaltung zu prüfen, ergibt sich im Rahmen ihrer Entstehung mehrfach, wenn auch mit unterschiedlicher Zielsetzung.

Keywords

Algebra Algorithmen Boolesche Algebra Boolesche Funktion Entwurf Komplexität Logik Signatur Simulation Testverfahren Verfahren

Authors and affiliations

  • Hans Wojtkowiak
    • 1
  1. 1.Universität Gesamthochschule SiegenSiegenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-96665-0
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1988
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-519-02263-3
  • Online ISBN 978-3-322-96665-0
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering