Advertisement

Simulationsmethoden

  • Joachim Piehler
  • Hans-Ulrich Zschiesche

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages N2-3
  2. Joachim Piehler, Hans-Ulrich Zschiesche
    Pages 4-4
  3. Joachim Piehler, Hans-Ulrich Zschiesche
    Pages 5-17
  4. Joachim Piehler, Hans-Ulrich Zschiesche
    Pages 18-56
  5. Back Matter
    Pages 57-61

About this book

Introduction

Im allgemeinsten Sinne versteht man unter Simulation die Untersuchung eines Prozesses oder eines Systems mit Hilfe eines Ersatzsystems. Häufig zitierte Beispiele für derartige Simulationen sind Simulatoren bei der Ausbildung von Flugzeugpiloten oder in Fahrschulen. Die Gründe für ein derartiges Vorgehen liegen auf der Hand. Es sind in erster Linie geringere Kosten und geringere Gefahr; in vielen prakiischen Fällen sind darüber hinaus Untersuchungen am realen System gar nicht möglich, wie spätere Beispiele zeigen werden. Wichtige Ersatzsysteme für Simulationen stellen die mathematischen Modelle dar, die den zu untersuchenden Prozeß beschreiben und die auf einem Digitalrechner aus­ gewertet werden. In einem solchen Falle spricht man von digitaler Simulation oder Simulation im engeren Sinne. Im folgenden werden wir uns mi~ derartigen Simula­ tionen beschäftigen. Meist tritt noch ein weiteres Moment hinzu, nämlich das Experimentieren mit einem solchen Modell. Das ist darin begründet, daß die Modelle oft sehr kompliziert und umfangreich sind, so daß keine expliziten mathematischen Methoden zur Be­ stimmung von Optimallösungen vorliegen; diese können dann nur über Varianten­ rechnungen ermittelt werden. Aus diesen Gründen spricht man im Zusammenhang mit der Simulation oft auch von experimenteller Mathematik.

Keywords

Differentialgleichung Flugzeug Forschung Gleichungssystem Mathematik Mathematik für Ingenieure Modell Monte-Carlo Methode Naturwissenschaft Optimierung Planung Simulation Systeme lineare Gleichung lineare Gleichungssysteme

Authors and affiliations

  • Joachim Piehler
    • 1
  • Hans-Ulrich Zschiesche
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule „Carl Schorlemmer“ Leuna-MerseburgDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-96424-3
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1976
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-322-00374-4
  • Online ISBN 978-3-322-96424-3
  • Series Print ISSN 0138-1318
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering