Advertisement

Krankenversicherung und Alterssicherung

  • Authors
  • Herbert Mrotzeck
  • Herbert Püschel

About this book

Introduction

Sehr geehrter Leser, dieses Material soll einen Gesamteindruck von der Situation der Sozialversi­ cherung der DDR im Prozeß der Wende geben. Es kann aber nur ein Bruch­ stück dessen sein, was sich in dieser Zeit vollzogen hat. Gleichzeitig ist beab­ sichtigt, die emotional und subjektiv geprägte Seite dieses Prozesses zumin­ destens ansatzweise mit hervorzuheben. Gerade dieser Teil bestimmte im be­ sonderen den Prozeß der Veränderung. Daß die Entwicklung sich so erfolg­ reich vollzogen hat, ist auch den glücklichen Händen der beteiligten Perso­ nen unterschiedlicher Couleur zu danken, die zum richtigen Zeitpunkt in vielen Fällen emotional geprägt die richtige Entscheidung getroffen haben. Es wäre vermessen, zu behaupten, es war alles qualifiziert durchdacht und nur mit einem Restrisiko behaftet gewesen. Das Glück war uns auf allen Wegen hold. Es wurde auch bewußt auf die Nennung von Namen verzichtet, da sie dem qualifizierten Betrachter, ohne es ihm unterstellen zu wollen, hier und da ein Vorurteil suggeriert und nicht zuletzt deshalb, weil einige Veröf­ fentlichungen der Vergangenheit zum Prozeß der sozialen Wende auf dem Weg zur deutschen Einheit nicht mehr und nicht weniger waren, als der Ver­ such, lange schwelende Auseinandersetzungen im System der altbundesdeut­ schen Sozialversicherung auch diesem Prozeß anzulasten.

Keywords

Alterssicherung Emotion Organisation Sozialversicherung Vorurteil

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-95850-1
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1997
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-322-95851-8
  • Online ISBN 978-3-322-95850-1
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods