Advertisement

Ordnungsparameter im handlungsorientierten Führungsmodell

Eine simulationstheoretische Analyse

  • Authors
  • Christian Langer

Part of the Schriften des Center for Controlling & Management (CCM) book series (SCCM, volume 5)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Christian Langer
    Pages 1-10
  3. Christian Langer
    Pages 11-25
  4. Christian Langer
    Pages 27-178
  5. Christian Langer
    Pages 179-242
  6. Christian Langer
    Pages 243-272
  7. Christian Langer
    Pages 273-278
  8. Back Matter
    Pages 279-419

About this book

Introduction

Unternehmen stehen zunehmend vor der Herausforderung, sich durch organisationale und individuelle Lernprozesse weiterzuentwickeln und sich der Umwelt anzupassen. Daraus resultieren Wirkungen auf betriebliche Ordnungsstrukturen, z.B. die Struktur der Vernetzung von Unternehmensmitgliedern.

Christian Langer untersucht Phänomene der Ordnungsbildung anhand eines komplexitätstheoretischen Ansatzes. Im Mittelpunkt stehen individuelle Wahrnehmungen und darauf basierende Handlungsentscheidungen als Ausgangspunkte jeder betrieblichen Ordnungsbildung. Auf dieser Grundlage entwickelt der Autor ein theoriegeleitetes Modell, das er in einer computergestützten Multiagentensimulation implementiert. Es wird für Experimente zu individuellen und organisationalen Lern- und Ordnungsprozessen eingesetzt.

Keywords

Gründung Interaktion Mode Multiagententheorie Ordnungsbildung Organisation Organisationales Lernen Prognose Simulation Unternehmensmodell

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-95303-2
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7680-0
  • Online ISBN 978-3-322-95303-2
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods