Advertisement

Technologische Innovationen in Europa

Ordnungspolitische Implikationen der Forschungs- und Technologiepolitik der EU

  • Authors
  • Jörg Jasper

About this book

Introduction

Der europäischen Industrie wird vielfach ein technologisches Zurückbleiben hinter ihren schärfsten Weltmarktkonkurrenten, den USA und Japan, vorgeworfen. Die EU sieht darin eine Rechtfertigung für ein zunehmendes innovationspolitisches Tätigwerden. Das zunehmende Engagement der EU in der Forschungs- und Technologiepolitik hat mittlerweile spürbare Auswirkungen auf das Planungs- und Entscheidungsverhalten von Unternehmen, Universitäten und sonstigen Forschungseinrichtungen. Jörg Jasper untersucht die wirtschaftstheoretische Begründung sowie die Markt- und Wettbewerbskonformität dieser Politik, wobei der Schwerpunkt der Analyse auf dem Unternehmenssektor liegt. Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, daß die Forschungs- und Technologiepolitik in ihrer derzeitigen Ausgestaltung weder hinreichend theoretisch legitimierbar, noch ziel- oder systemkonform ist. Demnach wird den Entscheidungsträgern in der EU und in den Mitgliedstaaten von einer Politik der selektiven FuE-Subventionierung, wie sie derzeit in der EU überwiegend betrieben wird, abgeraten.

Keywords

Europäische Union (EU) Forschung Innovation Innovationspolitik Technologiepolitik Wettbewerb

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-95248-6
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1998
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6739-6
  • Online ISBN 978-3-322-95248-6
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Telecommunications
Consumer Packaged Goods