Advertisement

Die Rolle der Aktionäre in Publikumsgesellschaften

  • Authors
  • Torsten Adam Jansch

Part of the Kasseler Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften book series (KWV, volume 10)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIX
  2. Torsten Adam Jansch
    Pages 1-20
  3. Torsten Adam Jansch
    Pages 21-64
  4. Torsten Adam Jansch
    Pages 215-220
  5. Back Matter
    Pages 221-288

About this book

Introduction

Durch die Trennung von Eigentum und Verfügungsmacht in den Publikumsgesellschaften werden auch die klassischen Eigentümerfunktionen geteilt. Die Unternehmen werden von Managern geleitet, die nicht mehr identisch sind mit den Eigentümern. Eine Zielkongruenz von Eigentümern und Management ist daher nicht mehr gewährleistet. Torsten Adam Jansch untersucht, auf welchen Zielen der vom Gesetzgeber geschaffene Ordnungsrahmen zur Regelung des Miteinanders von Unternehmen und Anteilseigner basiert und effektiv ist. Vor dem Hintergrund der Principal Agent Theory und der Managerialismustheorie wird die Rolle des Aktionärs reflektiert und die Frage diskutiert, inwieweit die Publikumsgesellschaften ihrer demokratischen Responsivität nachkommen.

Keywords

Betriebswirtschaft Kasseler Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften Management Shareholder Value Statistik Unternehmensleitung Wirtschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-95216-5
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7063-1
  • Online ISBN 978-3-322-95216-5
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods