Wandel des Weltbildes

Astronomie, Physik und Meßtechnik in der Kulturgeschichte

  • Jürgen Teichmann

Part of the Einblicke in die Wissenschaft book series (EIW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-26
  2. Jürgen Teichmann
    Pages 43-124
  3. Jürgen Teichmann
    Pages 125-170
  4. Back Matter
    Pages 211-232

About this book

Introduction

Ist das Weltall endlich oder unendlich? Ruht die Erde im Mittelpunkt der Welt oder nicht? Welche Argumente gab es dagegen und dafür? Was verstand man unter Planeten? Wie wichtig war überhaupt Astronomie für Antike und Neuzeit - in der Naturphilosophie, in der Messtechnik und bei der Entwicklung von Navigationstechnik? - Der Autor zeigt fundiert und doch sehr anschaulich, dass der Wandel des astronomisch-physikalischen Weltbildes eng mit dem historischen Aufstieg Europas bis zum 19. Jahrhundert verknüpft ist. Das Buch wendet sich gleichermaßen an naturwissenschaftlich, historisch und philosophisch interessierte Leser. Aus dem

Keywords

19. Jahrhundert Antike Astronomie Einblicke in die Wissenschaft Entwicklung Geschichte Kulturgeschichte Messtechnik Navigation Philosophie Physik Sonne Weltbild Weltsystem Zeittafeln

Authors and affiliations

  • Jürgen Teichmann
    • 1
  1. 1.Deutsches MuseumMünchenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-94874-8
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-519-00286-4
  • Online ISBN 978-3-322-94874-8
  • Series Print ISSN 1615-5971
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering