Expertensysteme ’87 Konzepte und Werkzeuge

  • Helmut Balzert
  • Gerd Heyer
  • Rainer Lutze

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-x
  2. H.-J. Appelrath, M. Ester, H. Jasper, A. Ultsch
    Pages 1-18
  3. C. Beckstein, G. Görz, M. Tielemann
    Pages 52-63
  4. Burchard Eiben, Jörg Eisermann, Walter Fedderwitz
    Pages 102-116
  5. Ralf Eichhorn, Ralf D. Pütz, Jürgen Ziegler
    Pages 117-133
  6. Britta Ladwig, Werner Mellis
    Pages 150-168
  7. G. Görz, D. Hernández
    Pages 187-197
  8. B. Fehsenfeld, R. Küke, Th. Langer, B. Schönwald
    Pages 198-209
  9. Joachim Diederich, Mark May, Ingo Ruhmann
    Pages 210-221
  10. Ulrich Güntzer, Christian Schöll, Gerald Jüttner, Karl-Rudolf Moll
    Pages 256-271
  11. D. Lehmann, G. Normann, G. Schramm
    Pages 288-301

About this book

Introduction

Die Fachtagung "Expertensysteme '87 - Konzepte und Werkzeuge" ist die erste Tagung des German Chapter der ACM zu diesem Themengebiet und eine der ersten wissenschaftlichen Fachtagungen in Deutschland, die sich speziell mit dieser Wissenschaftsdisziplin befaßt. Im Jahre 1987 erstaunt dies um so mehr, als seit dem Auftauchen der ersten Prototypen solcher Systeme Mitte der siebziger Jahre, zunächst noch unter der Bezeichnung "Produktionssysteme" und "regelbasierte Systeme", bereits über eine Dekade vergangen ist. Der Begriff "Expertensysteme", der sich zu Beginn der achtziger Jahre auf breiter Ebene durchgesetzt hat, manifestiert aber auch einen Wandel der Wissensschaftsdisziplin. Während "regelbasierte Systeme" als Studienobjekt in der künstlichen Intelligenz und Kognitionswissenschaft auf eine langjährige Tradition zurückblicken und letztlich von den durch E.L.Post in den vierziger Jahren entwickelten Ersetzungssystemen ihren Ausgang nahmen, artikuliert der Begriff "Expertensystem" einen Anspruch, der interdisziplinär in die Anwendungsgebiete solcher Systeme hineinreicht. Dort im Anwendungsgebiet finden sich nämlich die menschlichen Experten, an denen ein "Expertensystem" von seinem Namen her beansprucht, gemessen zu werden. Die Stellung solcher Expertensysteme in einer zukünftigen "Wissensindustrie" beleuchtet Dr. Hein in seinem eingeladenen Vortrag. Aus dieser Situation heraus muß es eines der wesentlichen Anliegen einer Fachtagung zum Thema Expertensysteme sein, die Beurteilung des Anspruchs, den einen Expertensystem für ein Anwendungsgebiet erhebt, letztlich dem fachkundigen Besucher der Tagung bzw. Leser dieses Bandes zu überlassen.

Keywords

Expertensystem Industrie Intelligenz Kognition Kognitionswissenschaft Produktion Regelbasiertes System Systeme Werkzeug

Editors and affiliations

  • Helmut Balzert
    • 1
  • Gerd Heyer
    • 1
  • Rainer Lutze
    • 1
  1. 1.Bereich Neue Technologien/Basisentwicklung TA Triumph-Adler AGNürnbergDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-94662-1
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 1987
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-519-02449-1
  • Online ISBN 978-3-322-94662-1
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering