Praktische Baustatik

Teil 2

  • Walter Wagner
  • Gerhard Erlhof

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages N2-VIII
  2. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 1-22
  3. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 23-41
  4. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 42-60
  5. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 61-100
  6. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 101-136
  7. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 137-160
  8. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 161-184
  9. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 185-250
  10. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 251-295
  11. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 296-306
  12. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 307-372
  13. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 373-393
  14. Walter Wagner, Gerhard Erlhof
    Pages 394-424
  15. Back Matter
    Pages 425-432

About this book

Introduction

Verstehen, Konstruieren und Berechnen von Tragwerken erfordern gut fundierte Kenntnisse der in den Konstruktionen auftretenden Spannungen, der möglichen Form­ änderungen und der für ein Tragsystem gefährlichen Belastungen. Deshalb werden in diesem Band die verschiedenen Spannungsarten, ihre Zusammensetzung zu Haupt-und Vergleichs­ spannungen sowie die elastischen Verformungen systematisch und ausführlich behandelt. Dabei müssen wir die Vorstellung vom starren Körper verlassen und die Beziehungen zwischen Spannung und Formänderung einführen. Außerdem kann für Tragsysteme oder Bauteile die Sicherheit gegen das Erreichen der Stabilitätsgrenze von großer Bedeutung sein; Stabilitätsfälle begegnen uns in einfacher Form beim Knicken von Stäben, Kippen von Trägern oder Beulen von Blechen. Zu ihrer Berechnung wird die Stabilitätstheorie benötigt. Einige für die Praxis wichtige Methoden zur Lösung derartiger Aufgaben werden aufgezeigt. Um die in den ersten Abschnitten dargebotenen Erkenntnisse nicht nur für die Bemessung von Querschnitten und Bauteilen, sondern auch für die Behandlung statisch unbestimmter Systeme nutzen zu können, werden in den letzten Abschnitten des Buches die für den Ingenieurhochbau wichtigsten Systeme des eingespannten Trägers, des Durchlaufträgers und des unverschieblichen Rahmens mit Hilfe der Verfahren von Clapeyron und Cross behandelt. Der neue Abschnitt 13 bringt für die Berechnung des Durchlaufträgers das Verfahren der Übertragungsmatrizen. Zahlreiche Beispiele aus den Bereichen des konstruktiven Ingenieurbaus sollen das Verständnis vertiefen und eine enge Verbindung zur praktischen Ingenieurarbeit herstellen. Denselben Zwecken dient die häufige Anwendung der amtlichen deutschen Belastungs-und Bemessungsvorschriften (Normen).

Keywords

Baustatik Bemessung Beulen DIN Durchlaufträger Knicken Konstruktion Rahmen Sicherheit Spannung Stabilität Systeme Tragwerk Verfahren Verformung

Authors and affiliations

  • Walter Wagner
    • 1
  • Gerhard Erlhof
    • 1
  1. 1.Fachhochschule Rheinland-PfalzMainzDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-94084-1
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1983
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-519-35202-0
  • Online ISBN 978-3-322-94084-1
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering