Grundkurs Mathematik für Ingenieure

  • Karl Graf Finck von Finckenstein

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages N2-VIII
  2. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 1-13
  3. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 14-24
  4. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 24-45
  5. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 45-53
  6. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 54-68
  7. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 69-86
  8. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 86-104
  9. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 104-121
  10. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 122-150
  11. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 150-196
  12. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 196-207
  13. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 207-233
  14. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 233-261
  15. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 262-279
  16. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 280-306
  17. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 306-337
  18. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 338-354
  19. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 355-365
  20. Karl Graf Finck von Finckenstein
    Pages 365-398

About this book

Introduction

Das vorliegende einführende Lehrbuch ist aus einer 4-semestrigen Grundvorlesung entstanden, die in den letzten Jahren wiederholt für Studierende des Faches Ma­ schinenbau an der Technischen Hochschule Darmstadt gehalten wurde. Die Dar­ stellung wendet sich vorwiegend an Studierende der Ingenieurwissenschaften, dürfte aber auch für Studenten anderer Fächer (etwa Natur- oder Wirtschaftswis­ senschaften) von Nutzen sein. Da in der letzten Zeit eine Reihe von zum Teil ausgezeichneten Lehrbüchern über Ingenieurmathematik erschienen ist, ist die Frage nach dem Bedarf eines weiteren Lehrbuches natürlich berechtigt. Ich habe aber das Gefühl, daß es nützlich ist, den Ingenieur-Studenten ein Buch in die Hand zu geben, das nach dem Motto "so knapp wie möglich, so ausführlich wie nötig" einerseits wirklich noch ein Lehrbuch ist, andererseits aber auf möglichst kleinem Raum in übersichtlicher Weise etwa den mathematischen Stoff darbietet, der von einem Absolventen des Diplomvorexamens beherrscht werden sollte. Natürlich ist dies nur umrißhaft zu verstehen, denn das vorliegende Buch kann nicht den An­ spruch auf Vollständigkeit erheben, da die Schwankungen der Stoffauswahl im Grundstudium bei den einzelnen ingenieurwissenschaftlichen Fächern zu groß sind. Um dennoch möglichst viel Stoff unterzubringen, ist eine ganze Reihe von Beweisen nur skizziert bzw. ganz weggelassen worden. Dagegen war es mein Be­ streben, auf Beispiele im Text keinesfalls zu verzichten. Zur Vertiefung des Stoffes sei z. B. auf das ausgezeichnete 4-bändige Werk von Burg/HaflWille: "Höhere Ma­ thematik für Ingenieure" sowie Schwarz: "Numerische Mathematik" verwiesen und dem Leser hiermit wärmstens empfohlen.

Keywords

Ingenieur Ingenieurmathematik Ingenieurwissenschaften Mathematik Mathematik für Ingenieure numerische Mathematik

Authors and affiliations

  • Karl Graf Finck von Finckenstein
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule DarmstadtDarmstadtDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-94005-6
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1986
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-519-12961-5
  • Online ISBN 978-3-322-94005-6
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering