Hotelketten in Deutschland

Innovation — Diffusion — Standortwahl

  • Authors
  • Sabine Hofmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXV
  2. Sabine Hofmann
    Pages 1-4
  3. Sabine Hofmann
    Pages 227-229
  4. Back Matter
    Pages 231-298

About this book

Introduction

Hotel- und Motelketten haben sich in den USA schon seit langem zur dominanten Unternehmensform im Hotelgewerbe entwickelt. Auch in Deutschland zeichnet sich in den letzten Jahren ein Wandel in der Hotellerie ab. Hotelketten errichten zunehmend Häuser der unteren bis mittleren Kategorien und treten damit erstmals in Konkurrenz zu mittelständischen Individualhotels, Gasthöfen und Pensionen. Sabine Hofmann behandelt aktuelle Produktstrategien, bedeutende touristische Märkte und die geschichtliche Entwicklung der Hotelketten in Deutschland. Einen Schwerpunkt bildet die Analyse der Hotelketten als Innovation sowie ihrer räumlichen Ausbreitungsstrategien. Anschließend folgt eine ausführliche Diskussion der regionalen und lokalen Standortwahl. Hier findet sich auch eine aufschlußreiche Abhandlung über die Kettenstandorte in Fremdenverkehrsgebieten und in den neuen Bundesländern.

Keywords

Betriebswirtschaft Fusion Hotelgewerbe Hotellerie Hotels Innovation Pensionen Tourismus Tourismusforschung Verkehr Wirtschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-93379-9
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1996
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6278-0
  • Online ISBN 978-3-322-93379-9
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods