Advertisement

Grundlagen der systemnahen Programmierung

  • Mario Dal Cin

Part of the Leitfäden und Monographien der Informatik book series (LMI)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages N2-10
  2. Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 11-11
    2. Mario Dal Cin
      Pages 13-16
    3. Mario Dal Cin
      Pages 25-42
    4. Mario Dal Cin
      Pages 43-64
    5. Mario Dal Cin
      Pages 65-75
    6. Mario Dal Cin
      Pages 76-87
    7. Mario Dal Cin
      Pages 88-102
  3. Nebenläufigkeit

    1. Front Matter
      Pages 103-103
    2. Mario Dal Cin
      Pages 105-118
    3. Mario Dal Cin
      Pages 119-129
    4. Mario Dal Cin
      Pages 130-144
    5. Mario Dal Cin
      Pages 145-159
    6. Mario Dal Cin
      Pages 160-165
    7. Mario Dal Cin
      Pages 166-178
    8. Mario Dal Cin
      Pages 179-191
  4. Back Matter
    Pages 193-225

About this book

Introduction

Dieses Buch ist aus einer Vorlesung flir Studenten der Informatik hervorgegangen, die in ein regelmäßig angebotenes Praktikum in Systemprogrammierung einfuhren soll. Ziel dieser Vorlesung ist die Vermittlung grundlegender Methoden der systemnahen Programmierung, während im Praktikum vor allem der Einsatz einer höheren Program­ miersprache für Probleme der systemnahen Programmierung geübt werden soll. Kenntnisse in einer höheren Programmiersprache, vorzugsweise Pascal, Modula-2 oder C, werden deshalb vorausgesetzt. Das Buch richtet sich aber nicht nur an Informatikstudenten, sondern in erster Linie auch an die Benutzer von Personal Computern, vor allem an solche, die sich intensiver mit der Programmierung ihres Rechners befassen wollen, als dies für die Erstellung reiner Anwendersoftware nötig wäre. Sie können nämlich, im Vergleich zu den Benutzern eines großen Systems, die vorhandenen Resourcen ihres Rechners gezielter, auf die jeweilige Anwendung abgestimmt, nutzen. Dazu sind jedoch einige Kenntnisse in systemnaher Programmierung erforderlich. Bis auf wenige Ausnahmen habe ich mich bemüht, dem Leser nur vollständige Pro­ grammbeispiele anzubieten. Deshalb wird er sich zuweilen auch mit weniger wichtigen Details befassen müssen. Er kann dafür aber sicher sein, daß die Beispiele lauffähig sind und getestet wurden. Das Buch gl~edert sich in zwei Teile. Teil I soll die Grundprinzipien der modularen, systemnahen Programmierung vermitteln und diese an Hand der Behandlung von Ausnahmen demonstrieren. Teil II befaßt sich mit der concurrenten Programmierung. Dabei steht die Entwicklung und die Modellierung ganzer Prozeß-Systeme im Vordergrund.

Keywords

Architektur Betriebssystem Computer Einheit Entwicklung Informatik Interrupt Maschine Modellierung Nebenläufigkeit Pascal Programmiersprache Programmierung Software Systeme

Authors and affiliations

  • Mario Dal Cin
    • 1
  1. 1.Universität Frankfurt am MainFrankfurt am MainDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-93095-8
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1988
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-519-02264-0
  • Online ISBN 978-3-322-93095-8
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering