Advertisement

Bonitätsprüfung im Firmenkundengeschäft

Maschinelle Bilanzanalyse und Bewertung durch Kreditsachbearbeiter

  • Authors
  • Michael Schieble

Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

About this book

Introduction

Trotz aller Versuche der Bankpraxis, die Bonitätsprüfung im Firmenkundengeschäft durch den Einsatz technischer Verfahren - z. B. die maschinelle Bilanzanalyse - zu standardisieren, sind Kreditsachbearbeiter bei der Kreditwürdigkeitsprüfung nach wie vor unersetzlich. Michael Schieble bietet eine umfassende Darstellung aktueller Entwicklungen und analysiert die Anreizproblematik zwischen Bank und Kreditsachbearbeiter. Der Autor entwickelt ein Prinzipal-Agenten-Modell, das spezifische Aspekte des klassischen Moral-Hazard-Problems durchleuchtet. Es wird deutlich, dass es keineswegs immer vorteilhaft für die Bank ist, dem Kreditsachbearbeiter bereits vor seiner Bonitätsprüfung das Ergebnis der maschinellen Bilanzanalyse mitzuteilen.

Keywords

Bank Bankpraxis Bewertung Bilanz Bilanzanalyse Bonität Bonitätsprüfung Firmenkunden Firmenkundengeschäft Kreditgeschäft Value at Risk

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-92334-9
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2000
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7028-0
  • Online ISBN 978-3-322-92334-9
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods