Aussiedler in Deutschland

Akkulturation von Persönlichkeit und Verhalten

  • Editors
  • Rainer K. Silbereisen
  • Ernst-Dieter Lantermann
  • Eva Schmitt-Rodermund

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Aussiedler in Deutschland

    1. Front Matter
      Pages 11-11
    2. Rainer K. Silbereisen, Eva Schmitt-Rodermund, Ernst-Dieter Lantermann
      Pages 13-45
  3. Geschichte der Aussiedlung

    1. Front Matter
      Pages 47-47
  4. Alte und neue Umwelten

    1. Front Matter
      Pages 67-67
    2. Marek Fuchs, Thomas Schwietring, Johannes Weiß
      Pages 69-90
    3. Marek Fuchs
      Pages 91-104
    4. Stefan E. Hormuth, Siegfried Otto, Dagmar Luszyk
      Pages 105-111
    5. Martin Hänze, Ernst-Dieter Lantermann
      Pages 143-161
  5. Entwicklung und Anpassung

    1. Front Matter
      Pages 163-163
    2. Ernst-Dieter Lantermann, Martin Hänze
      Pages 165-184
    3. Eva Schmitt-Rodermund, Rainer K. Silbereisen
      Pages 185-201
    4. Marek Fuchs, Thomas Schwietring, Johannes Weiß
      Pages 203-232
    5. Andreas Zick, Bernd Six
      Pages 233-255
    6. Rainer K. Silbereisen, Eva Schmitt-Rodermund
      Pages 257-275
    7. Eva Schmitt-Rodermund, Rainer K. Silbereisen
      Pages 277-299
  6. Integration und Akkulturation

About this book

Introduction

Migration ist eines der politisch brisantesten Themen und wird Lebensqualität und wirtschaftliche Prosperität der nächsten Jahrzehnte in Europa und der Welt nachhaltig beeinflussen. In Deutschland existieren zwei Varianten der Einwanderung. Beiden ist gemeinsam, daß die Immigranten hinsichtlich Sprache, Kultur, Religion oder Bildung einen anderen als den für Einheimische üblichen Hintergrund mitbringen.
Aussiedlern ist im Gegensatz zu anderen Einwanderern jedoch eigen, daß sie rechtlich den einheimischen Deutschen gleichgestellt sind. Damit ist bei ihnen die Überlagerung von Unterschieden in Staatsbürgerschaft und in der Kultur aufgehoben, eine wichtige Voraussetzung für sozial- und verhaltenswissenschaftliche Forschung.
Nach einer Schilderung der historischen Hintergründe und der derzeitigen Lebenslage der deutschen Minderheiten in Südost- und Osteuropa werden im vorliegenden Buch Akkulturationsprozesse nach der Aussiedlung für rund 280 Familien aus Polen, Rumänien und den Ländern der ehemaligen Sowjetunion hinsichtlich der Veränderungen für die wichtigsten Kontexte (Familie, Arbeit, Freizeit, Wohnsituation) über vier Meßzeitpunkte dokumentiert.
In einem dritten Teil folgen Analysen zur Entwicklung und Anpassung der Persönlichkeit bei Erwachsenen und Jugendlichen, also Veränderungen bei Werthaltungen, Selbstkonzepten, Identitäten, Urteilen und Vorurteilen, Perspektiven auf die Zukunft sowie der psychischen Gesundheit.
Den Abschluß bildet die Überprüfung mehrdimensionaler Modelle, welche verschiedene Aspekte des Integrationserfolgs in Deutschland behandeln und damit auch Schlußfolgerungen für die Politik erlauben.  

Keywords

Akkulturation Anpassung Aussiedler Einwanderer Einwanderung Familie Identität Immigranten Integration Jugendliche Kultur Migranten Migration Umwelt Zukunft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-92272-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-1994-3
  • Online ISBN 978-3-322-92272-4
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods