Atomphysik

Eine Einführung

  • Theo Mayer-Kuckuk

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages N3-8
  2. Theo Mayer-Kuckuk
    Pages 9-28
  3. Theo Mayer-Kuckuk
    Pages 29-59
  4. Theo Mayer-Kuckuk
    Pages 59-83
  5. Theo Mayer-Kuckuk
    Pages 84-95
  6. Theo Mayer-Kuckuk
    Pages 117-143
  7. Theo Mayer-Kuckuk
    Pages 143-161
  8. Theo Mayer-Kuckuk
    Pages 161-191
  9. Theo Mayer-Kuckuk
    Pages 209-222
  10. Theo Mayer-Kuckuk
    Pages 222-239
  11. Theo Mayer-Kuckuk
    Pages 240-260
  12. Back Matter
    Pages 261-273

About this book

Introduction

Der Inhalt dieses Buches entspricht in seinem Umfang ungefähr einer einsemestrigen Einführungsvorlesung in die Atomphysik. Vorausgesetzt werden einige Kenntnisse aus der Mechanik und Elektrodynamik sowie Grundkenntnisse in Vektor-und Differential­ rechnung. Vertrautheit mit der Quantenmechanik wird nicht unbedingt vorausgesetzt. Natürlich ist sie nützlich, und der Leser wird dann einiges überschlagen können. Aber der vor­ liegende Text ist vor allem auch für Studenten gedacht, die etwa gleichzeitig mit dem Studium der Atomphysik und der Quantenmechanik beginnen, oder die sich auf die Quantenmechanik erst vorbereiten wollen. Schließlich hat sich die Quantenmechanik historisch an der Atomphysik entwickelt und ist auch in der Darstellung nicht gut von ihr zu trennen. Daher werden in dem vorliegenden Text, ausgehend von den experimen­ tellen Grundlagen, zunächst die einfachsten quantenmechanischen Begriffe erläutert. Es wird dann im weiteren hauptsächlich von der Schrödingergleichung und von einfachen Symmetrie-Betrachtungen Gebrauch gemacht. Diese Darlegungen können und sollen ein reguläres Studium der Quantenmechanik natürlich nicht ersetzen_ Sie sollen aber eine gewisse Ergänzung dadurch bieten, daß die Perspektiven anders liegen als bei einer theo­ retischen Einführung in die Quantenmechanik. Diese Wiederholung beim Lernen schadet nicht, im Gegenteil: alle Erfahrung zeigt, daß kaum jemand in der Lage ist, Quanten­ mechanik auf Anhieb zu lernen und damit umzugehen. Das Verständnis der Quanten­ mechanik entsteht vielmehr normalerweise durch längere Gewöhnung und durch ein vielfaches Durchdenken der Probleme aus verschiedenen Blickrichtungen.

Keywords

Dynamik Elektrodynamik Mechanik Physik Quantenmechanik

Authors and affiliations

  • Theo Mayer-Kuckuk
    • 1
  1. 1.Universität BonnBonnDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-91793-5
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1994
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-519-33042-4
  • Online ISBN 978-3-322-91793-5
  • About this book
Industry Sectors
Aerospace
Consumer Packaged Goods