BASIC-Programme zur Regelungstechnik

Stabilitätsuntersuchung von Regelkreisen und Fahrkurvensimulation mit dem Sirius

  • Peter F. Orlowski
  • Rudolf Diehl

Part of the Vieweg Programmbibliothek Mikrocomputer book series (VIEPM, volume 29)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-v
  2. Rechnergestützte Stabilitätsuntersuchung linearer, einschleifiger Regelkreise nach Nyquist

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Peter F. Orlowski, Rudolf Diehl
      Pages 2-2
    3. Peter F. Orlowski, Rudolf Diehl
      Pages 3-6
    4. Peter F. Orlowski, Rudolf Diehl
      Pages 7-22
    5. Peter F. Orlowski, Rudolf Diehl
      Pages 23-26
    6. Peter F. Orlowski, Rudolf Diehl
      Pages 27-33
    7. Peter F. Orlowski, Rudolf Diehl
      Pages 34-47
    8. Peter F. Orlowski, Rudolf Diehl
      Pages 48-50
    9. Peter F. Orlowski, Rudolf Diehl
      Pages 51-58
    10. Peter F. Orlowski, Rudolf Diehl
      Pages 59-59
    11. Back Matter
      Pages 60-60
  3. Simulation von Fahrkurven mit Rechner

    1. Front Matter
      Pages 61-61
    2. Peter F. Orlowski, Rudolf Diehl
      Pages 62-64
    3. Peter F. Orlowski, Rudolf Diehl
      Pages 65-65
    4. Peter F. Orlowski, Rudolf Diehl
      Pages 66-67
    5. Peter F. Orlowski, Rudolf Diehl
      Pages 68-79
    6. Peter F. Orlowski, Rudolf Diehl
      Pages 80-83
    7. Peter F. Orlowski, Rudolf Diehl
      Pages 84-84
    8. Back Matter
      Pages 85-85

About this book

Introduction

Im schulischen Bereich und in der Projektierung von Industrie­ anlagen werden in zunehmendem Maße Personal-Computer (PCs) zur Lösung von Aufgaben der Regeltechnik eingesetzt. In diesem Beitrag werden zwei BASIC-Programme (MS-BASIC) vorge­ stellt, die sich besonders zur Optimierung linearer, einschlei­ figer Regelkreise eignen, bei denen die Parameter der Regel­ strecke bekannt sind. Die Programme sind für den Sirius-Rechner geschrieben, da er mit 400 x 800 Bildpunkten eine sehr gute Auflösung bietet. De­ finiert man die zu Anfang der Programme aufgeführten Graphik­ Befehle auf einen anderen Rechner bezogen, so sind sie dort auch lauffähig. Vergleichbare Veröffentlichungen sind von /1/, /2/ und /3/ erschienen. Vorteil des PC-Einsatzes ist die anschauliche Darstellung von Parameter-Einflüssen auf die Regelung mit Hilfe der Bildschirm­ Graphik. So wird eine optimale Einstellung des Reglers auf die Regelstrecke möglich. Die hier zugrunde liegende Stabilitätsbetrachtung geht von dem vereinfachten Stabilitäts-Kriterium nach Nyquist /4/ aus. Es kann vom Anwender als Nyquist- oder Bode-Diagramm in hochauf­ lösender Graphik ausgewertet werden. Die Anwendung der Programme als komplette Diskette /5/ erfordert keine besonderen Programmier-Kenntnisse, da der Systemstart und das Laden aller Routinen (GRAFIX; MS-BASIC ..• ) automatisch er­ folgt. Alle Ergebnisse lassen sich auf den üblichen Speichermedien ab­ legen bzw. plotten oder ausdrucken. 2 Stabilitätsuntersuchung 2 Stabilität nach Nyquist Ein einschleifiger Regelkreis stellt eine Wirkungskette von Regler und Regelstrecke mit Rückkopplung dar. Er ist folglich auf Stabilität zu untersuchen. Das allgemein bekannte vereinfachte Stabilitäts-Kriterium nach NYQuist liefert für die meisten technisch realisierbaren linea­ ren Regelungen eine hinreichende Stabilitäts-Bedingung.

Keywords

Computer Drehzahlregelung Mathematik Optimierung Regelkreis Regelstrecke Regelung Regelungstechnik Regler Reibung Rückkopplung Simulation Stabilität

Authors and affiliations

  • Peter F. Orlowski
    • 1
  • Rudolf Diehl
    • 1
  1. 1.Fachbereich Maschinenbau und FeinwerktechnikFachhochschule Gießen-FriedbergGießenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-91753-9
  • Copyright Information Springer Fachmedien 1985
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-528-04398-8
  • Online ISBN 978-3-322-91753-9
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Electronics
Telecommunications
Aerospace