Advertisement

Arbeitslos — chancenlos?

Verläufe von Arbeitslosigkeit in Ostdeutschland

  • Authors
  • Toni Hahn
  • Gerhard Schön

Part of the KSPW: Transformationsprozesse book series (TRANSFORMATION, volume 11)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Toni Hahn, Gerhard Schön
    Pages 9-15
  3. Toni Hahn, Gerhard Schön
    Pages 77-118
  4. Toni Hahn, Gerhard Schön
    Pages 119-161
  5. Toni Hahn, Gerhard Schön
    Pages 163-164
  6. Back Matter
    Pages 165-187

About this book

Introduction

In der östlichen Teilgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland ist mit der Implementation marktwirtschaftlicher Strukturen in ein zuvor auf weiten Strecken ineffizientes ökonomisches System etwas aufgetaucht, das die Le­ benswelt der meisten Bevölkerungsgruppen in bisher unbekannter Weise mehr oder weniger direkt und nachhaltig prägt: Abschnitte von Lebensläufen fokussieren sich plötzlich für viele in Arbeitslosigkeitsverläufen. Berücksichtigt man, daß fünf Jahre nach der ,Wende' Arbeitslosigkeit zusammen mit anderen Defiziten normaler Beschäftigung mehr als ein Drittel der 1989 erwerbstätigen Personen erfaßt hae und bedenkt man, daß die Mehrheit der Familien durch ein oder mehrere Mitglieder mit unfreiwilligen Erwerbsbrüchen konfrontiert war bzw. ist, erschließt sich die Reichweite die- Der Arbeitsmarktmonitor für die neuen Bundeländer weist aus, daß von den im November 1989 8,9 Mio Erwerbstätigen fünf Jahre später nur noch 64 Prozent erwerbstätig waren (von den Männern 70 Prozent, von den Frauen 59 Prozent). Von den Erwerbstätigen im November 1994 hatten 16 Prozent zwischenzeitlich ihre Beschäftigung unterbrochen, oft durch Arbeitslosigkeit. Siehe: Bielinski, H. /Brinkmann, C. lKohler, B. 1995, Tabelle 1 und 2. Nach Befunden des ALLBUS waren von den befragten Erwerbstätigen zum Zeitpunkt 1994 in den letzten 10 Jahren mindestens einmal arbeitslos: im Westen 20 Prozent, im Osten 26 Prozent (obwohl hier der Zeitraum realen Risikos des Überganges in Arbeitslo­ sigkeit nur 5 Jahre beträgt). Diese und die im weiteren ausgewerteten Daten des ALLBUS entstammen der 'Allgemeinen Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften'.

Keywords

Arbeitsforschung Arbeitslosigkeit Arbeitsmarkt Beschäftigung Bevölkerung Familie Gleichheit Marktwirtschaft Mobilität Sozialwissenschaft Sozialwissenschaften Struktur Ungleichheit Westen soziale Mobilität

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-91438-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1996
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-1614-0
  • Online ISBN 978-3-322-91438-5
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking