Advertisement

US-GAAP als Steuerungsgrundlage für Unternehmen

Möglichkeiten einer Konvergenz von internem und externem Rechnungswesen

  • Authors
  • Wolfgang Schulte-Nölke

Part of the Gabler Edition Wissenschaft book series (GEW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Wolfgang Schulte-Nölke
    Pages 1-5
  3. Wolfgang Schulte-Nölke
    Pages 47-80
  4. Wolfgang Schulte-Nölke
    Pages 161-163
  5. Back Matter
    Pages 165-181

About this book

Introduction

Die Globalisierung stellt an die Steuerung von Unternehmen immer komplexere Anforderungen. Allerdings kann die Steuerung nur dann effizient sein, wenn das Rechnungswesen eines Unternehmens einheitlich und zugleich einfach gehalten ist.

Wolfgang Schulte-Nölke untersucht, inwieweit die Internationalisierung durch eine Bilanzierung nach US-GAAP die einheitliche Gestaltung der Unternehmensrechnung unterstützt. Er vergleicht daher die Anforderungen an ein internes Steuerungsinstrument mit den konzeptionellen Grundlagen der amerikanischen Rechnungslegung und zeigt Möglichkeiten und Grenzen der nach US-GAAP ermittelten Informationen als Grundlage eines internen Rechnungswesens auf. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass die Bilanzierung nach US-GAAP die Vereinheitlichung des Rechnungswesens fördert.

Keywords

Bilanz Bilanzierung Controlling Forderungen Jahresabschluss Kostenrechnung Principal-Agent-Theorie Rechnungslegung Rechnungswesen US-GAAP US-amerikanische Rechnungslegung United States Generally Accepted Accounting Principles

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-90508-6
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7307-6
  • Online ISBN 978-3-322-90508-6
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods