Das Geheimnis der Börse: Die Anlagestrategie

Das Handbuch des Investors

  • Authors
  • Rudolph J. Kaderli

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-18
  2. Rudolph J. Kaderli
    Pages 19-34
  3. Rudolph J. Kaderli
    Pages 35-50
  4. Rudolph J. Kaderli
    Pages 51-61
  5. Rudolph J. Kaderli
    Pages 62-84
  6. Rudolph J. Kaderli
    Pages 85-95
  7. Rudolph J. Kaderli
    Pages 96-105
  8. Rudolph J. Kaderli
    Pages 106-118
  9. Rudolph J. Kaderli
    Pages 119-129
  10. Rudolph J. Kaderli
    Pages 130-143
  11. Rudolph J. Kaderli
    Pages 144-160
  12. Rudolph J. Kaderli
    Pages 161-165
  13. Rudolph J. Kaderli
    Pages 166-178
  14. Rudolph J. Kaderli
    Pages 179-192
  15. Rudolph J. Kaderli
    Pages 193-213
  16. Rudolph J. Kaderli
    Pages 214-236
  17. Rudolph J. Kaderli
    Pages 237-283
  18. Rudolph J. Kaderli
    Pages 314-325
  19. Rudolph J. Kaderli
    Pages 326-340

About this book

Introduction

Die Investitionswissenschaft hat mich seit jeher interessiert. Eine jahr­ zehntelange praktische Tätigkeit ist mir bei der Niederschrift dieses Bu­ ches zugute gekommen. Ich möchte das Wissen um das Wertpapiersparen, insbesondere die Aktienanlage, vertiefen. Manche sind von der Effektenbörse fasziniert, kennen aber die Kräfte, die dort tätig sind, nicht. Andere haben sich von ihr abgewandt, weil sie enttäuscht wurden. Es gibt jedoch eine logische Investmentpolitik. Die Börse besitzt nur ein Geheimnis: die Anlagestrategie. Nachdem die Welt dreißig Jahre lang eine Wachstumsphase aufwies, ist das Wirtschaften schwieriger geworden. Die Effektenbörsen sind nicht mehr das, was sie waren. Man muß sich damit abfinden, daß Verände­ rungen bevorstehen. Es wird daher nicht nur der Hausse, sondern auch der Baisse volle Aufmerksamkeit geschenkt. Manchmal wird die gleiche Frage in verschiedenen Kapiteln, jedoch unter anderem Gesichtswinkel angeschnitten. Es ist für das Verständnis leichter, Ausführungen zu erweitern und zu ergänzen. Ich versuchte, einfach zu schreiben; Qualität erreicht man nicht mit Kompliziertheit. Zitate ließ ich gewöhnlich in der Ursprache. Das Börsengeschehen wickelt sich nicht im luftleeren Raum ab. Es kann nur an praktischen Beispielen aufgezeigt werden, die dem Wirt­ schaftslebern entnommen sind. Es ist daher unumgänglich, daß Namen von Gesellschaften genannt werden, jedoch stets nur in der kürzesten Bör­ senbezeichnung. Wo dies geschieht, gilt es selbstredend nur als Beispiel; es liegt kein Werturteil darin. Die Zitierung beinhaltet eine Aussage für den Zeitpunkt der Abfassung. Der Autor könnte im Lichte neuer Tatsa­ 1 chen zu einem anderen Zeitpunkt zu einem anderen Urteil kommen.

Keywords

Aktien Aktienanlage Anlagestrategie Börse Effekten Investition Investment Wachstum Wertpapier Wirtschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-89695-7
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1978
  • Publisher Name Gabler Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-409-41041-0
  • Online ISBN 978-3-322-89695-7
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods