Advertisement

Expertensysteme Steuern die CAD/CAM-Anwendung

Synergieeffekte durch Software-Kopplung

  • Klaus-Dieter Becker
  • Uwe W. Geitner

Part of the Aus dem Programm Rechnergestützte Produktionstechnik book series (FCIMT, volume 2)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Klaus-Dieter Becker
    Pages 1-3
  3. Klaus-Dieter Becker
    Pages 16-32
  4. Klaus-Dieter Becker
    Pages 33-66
  5. Klaus-Dieter Becker
    Pages 67-94
  6. Klaus-Dieter Becker
    Pages 95-106
  7. Klaus-Dieter Becker
    Pages 107-107
  8. Klaus-Dieter Becker
    Pages 108-108
  9. Klaus-Dieter Becker
    Pages 109-111
  10. Klaus-Dieter Becker
    Pages 112-114

About this book

Introduction

Seit Mitte der SOer Jahre halten in den Konstruktionsbüros die CAD/CAM-Systeme (Computer Aided Design, Computer Aided Manufacturing) Einzug. Durch die leistungsstarken Personal-Computer (PC) und PC-CAD/CAM-Systeme steht die Technik heute auch kleineren Firmen zur Verfügung. Der Konstruktionsalltag wurde durch den Einsatz der neuen Technik in der Regel nicht ver­ ändert, CAD (Computer Aided Design) wird überwiegend zur reinen Zeichnungserstellung eingesetzt. Vorteile für die Konstruktion beschränken sich auf eine Erhöhung der Zeichnungsqualität durch den Einsatz von Makros und Variantenkonstruktionen. Der Einsatz der neuen Technik ändert nichts daran, daß der Konstrukteur aufgrund seines Wissens und seiner Erfahrung die Konstruktionselemente in der Entwurfsphase intuitiv aus­ wählen muß. Eine Möglichkeit, den Konstrukteur weitergehend bei seinen Tätigkeiten zu unterstützen, ist der Einsatz von wissensbasierten Systemen. Erst langsam setzt sich der Gedanke durch, daß wissensbasierte Systeme als Teil einer größeren Anwendungsumgebung eingesetzt werden können. Thema dieser Veröffentlichung ist die weiterführende Überlegung, wie einzeln genutzte Werkzeuge in den Bereichen KI (Künstliche Intelligenz) und CAD zu einem umfassenden Werkzeug kombiniert werden können. Dabei kann akzeptiert werden, daß die einzelnen Werkzeuge nicht zu einem neuen System verschmolzen (systemintegriert) werden, vielmehr geht es um die Kopplung, den Datenaustausch zwischen den Werkzeugen als einer geeigne­ ten Datenübertragung vom CAD/CAM-zum KI-System und umgekehrt. Die KI- sowie die CAD/CAM-Komponente sind eigenständige Softwaremodule mit eigener Datenhaltung. Ein Interface steuert den Informationsfluß zwischen den Systemen.

Keywords

Computer Computer-Aided Design (CAD) Entwurf Expertensystem Intelligenz Konstruktion Qualität Software Systeme Technik Werkzeug künstliche Intelligenz wissensbasierte Systeme

Authors and affiliations

  • Klaus-Dieter Becker
    • 1
  1. 1.Volkswagen KasselKasselDeutschland

Editors and affiliations

  • Uwe W. Geitner
    • 1
  1. 1.Gesamthochschule Kassel — UniversitätKasselDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-89466-3
  • Copyright Information Springer Fachmedien 1992
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-528-06446-4
  • Online ISBN 978-3-322-89466-3
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering