Advertisement

Die Finite-Elemente-Methode auf dem PC

Fachwerke — Durchlaufträger — Rahmen

  • Authors
  • Wolfgang Oldenburg

Part of the Anwendung von Mikrocomputern book series (ANMI, volume 61)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Wolfgang Oldenburg
    Pages 1-11
  3. Wolfgang Oldenburg
    Pages 12-39
  4. Wolfgang Oldenburg
    Pages 40-66
  5. Wolfgang Oldenburg
    Pages 67-76
  6. Wolfgang Oldenburg
    Pages 77-89
  7. Wolfgang Oldenburg
    Pages 90-125
  8. Back Matter
    Pages 130-286

About this book

Introduction

Die Finite-Elemente-Methode (FEM) ist in den letzten Jahren zu einem wichtigen Werk­ zeug des praktisch tätigen Ingenieurs geworden. Während sie in der Anfangsphase der Entwicklung als selbständiges Rechenverfahren auf Großrechnern dominierte, findet man sie heute als Unterprogramm in vielen CAD-Systemen. Dadurch wird in Zukunft letztlich jeder Ingenieur in Konstruktion und Entwicklung mit Finite-Elemente-Rechnungen konfrontiert. Um die FEM als numerisches Näherungsverfahren effektiv einsetzen zu können, muß das zu behandelnde physikalische Kontinuum zuerst in ein der Rechnung zugängliches Modell überführt werden. Dabei sind gewisse Manipulationen, vor allem zum Erfassen von Rand­ und Sonderbedingungen, nicht zu umgehen. Die dazu nötigen Erfahrungen gewinnt man am besten durch die Anwendung der Methode auf einfache und leicht zu modifizierende Beispiele, vorausgesetzt, man hat einen einfach zu handhabenden Rechner und ein eben­ solches FEM-Programm. Die zur Finite-Elemente-Methode auch immer zahlreicher werdende deutschsprachige Literatur stellt überwiegend hohe Ansprüche an die Vorbildung des Lesers auf den Gebie­ ten der theoretischen Mechanik, der Matrizenrechnung und der numerischen Mathe­ mathik. Selten werden praktische Hilfen zur Modellbildung und Simulation gegeben. Auch die meisten am Markt befindlichen FEM-Programmsysteme und deren Handbücher sind kaum geeignet, Erstanwender zur weiterführenden Beschäftigung mit der Methode zu ermutigen. Vielmehr ist vornehmlich aus dem Bereich der mittelständischen Industrie zu hören, daß manche der für Rard- und Software auf dem Gebiet CAD und FEM aufge­ wendeten Investitionen nicht die erhoffte Arbeitserleichterung und Effizienzsteigerung bringen, da der Einarbeitungsaufwand zu groß ist.

Keywords

Finite Elemente Planung Programmierung Simulation Steuerung Systeme Verfahren

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-89464-9
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 1989
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-528-04536-4
  • Online ISBN 978-3-322-89464-9
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering