Änderbarkeit durch Objektorientierung

  • Authors
  • Oliver Wiegert

Part of the Programm Angewandte Informatik book series (PAI)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xi
  2. Oliver Wiegert
    Pages 30-98
  3. Oliver Wiegert
    Pages 99-140
  4. Oliver Wiegert
    Pages 206-206
  5. Back Matter
    Pages 207-224

About this book

Introduction

Mit den Begriffen Hard- und Software verbindet man anschau­ lich die Vorstellung von Strukturen, die man nur sehr schwer bzw. ganz leicht ändern kann. Die Erfahrung hat aber gezeigt, daß auch Änderungen von Softwaresystemen unerträglich aufwendig werden können. Deshalb drängt sich die Frage auf, welche Konstruktionsmerkmale denn darüber entscheiden, ob ein Fall von schwerer oder leichter Änderbarkeit vorliegt. Nur wer sich diese Frage bewußt gestellt und beantwortet hat, kann eine Softwareentwicklung, die sich ihm als eine Sequenz von einzelnen Entwurfsentscheidungen darstellt, zielstrebig in Rich­ tung auf ein möglichst leicht änderbares Produkt lenken. Oliver Wiegert hat diese Frage in den letzten Jahren zum Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen und praktischen Arbeit gemacht. Er gehört zweifellos zu den wenigen Fachleuten, die zu diesem aktuellen Thema maßgebliches zu sagen haben. Da er außerdem eine bestechend klare Sprache spricht, macht er es dem Leser leicht, in die dargestellte Erkenntniswelt einzudringen. Sowohl in meiner akademischen Lehre als auch in meiner industriellen Praxis ist mir dieses Buch äußerst nützlich.

Keywords

Datentypen Klassen Klassifikation Objektorientierung Programmiersprache Programmierung Systementwicklung Vererbung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-88783-2
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 1995
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-528-05518-9
  • Online ISBN 978-3-322-88783-2
  • About this book
Industry Sectors
Electronics
Telecommunications
Biotechnology