Frühe Elektrodynamik

Das erste Stromgesetz

  • R. A. R. Tricker

Part of the Wissenschaftliche Taschenbücher book series (WTB, volume 96)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages N2-5
  2. Teil I

    1. Front Matter
      Pages 7-7
    2. R. A. R. Tricker
      Pages 9-20
    3. R. A. R. Tricker
      Pages 21-34
    4. R. A. R. Tricker
      Pages 35-129
    5. R. A. R. Tricker
      Pages 130-146
  3. Teil 2

    1. Front Matter
      Pages 147-147
    2. R. A. R. Tricker
      Pages 149-154
    3. R. A. R. Tricker
      Pages 155-183
    4. R. A. R. Tricker
      Pages 184-203
    5. R. A. R. Tricker
      Pages 204-265
    6. R. A. R. Tricker
      Pages 266-284
  4. Back Matter
    Pages 285-289

About this book

Introduction

Anfang 1820 war noch nichts über die Wirkung von Magneten auf einen elektrischen Strom bekannt. Um 1826 war die Theorie für konstante Ströme vollständig ausgearbeitet. Seitdem hat sich nichts Grundlegendes geändert, obgleich die mathematische Behandlung auf Grund neuerer Methoden einfacher und kürzer geworden ist. Gegenstand dieses Buches ist es, diesen Zweig der Elektrizitätstheorie bis zu seinem Ursprung zu verfolgen und zu zeigen, wie die Ergebnisse, die in diesen wenigen Anfangsjahren erhalten wurden, zu den verschiedenen Theoremen geführt haben, die seitdem hergeleitet wurden. Das soll nicht bedeuten, daß die Grundlage für die Anwen­ dung der Theorie noch auf die relativ groben Experimente vom Beginn des 19. Jahrhunderts gestützt ist, aber eine Betrachtung ihres Ursprungs kann zu einem besseren Verständnis der logischen Struktur der Theorie führen. Das Manuskript wurde von Dr. MARY HESSE durch­ gelesen, die verschiedene vom Autor verwendete Vor­ schläge machte. Gleichermaßen ist er Dr. TER HAAR, dem Herausgeber dieser Reihe, für die Unterstützung bei der Vorbereitung des Buches dankbar. Außerdem möchte er dem Herausgeber des SCMol Science Review für die Erlaubnis, Abbildungen aus einigen seiner Artikel in dieser Zeitschrift zu reproduzieren, seinem ehemaligen Kollegen Mr. R. C. LYNESS für viele Dis- 4 Vorwort kussionen zu verschiedenen Punkten und seiner Frau für die Hilfe bei der Vorbereitung des Manuskriptes danken. Außerdem ist der Autor der Danske Tekniske Höjs­ kole für das Porträt von OERSTED zu Dank verpflichtet sowie der Gemeinde von Poleymieux au Mont. d'Or, die das Porträt von AMPERE zur Verfügung stellte.

Keywords

Dynamik Elektrizität Elektrodynamik Enten Experiment Hoden Magnetismus Philosophie Struktur Wissenschaftsphilosophie

Authors and affiliations

  • R. A. R. Tricker
    • 1
  1. 1.CropstonUK

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-88773-3
  • Copyright Information Springer Fachmedien 1974
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-528-06096-1
  • Online ISBN 978-3-322-88773-3
  • About this book