Eigenspannungsmessungen an Kreissägeblättern mit elektromagnetischen Verfahren

  • Helmut Huber
  • Reiner Mucke

Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2817)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. Helmut Huber, Reiner Mucke
    Pages 7-10
  3. Helmut Huber, Reiner Mucke
    Pages 11-15
  4. Helmut Huber, Reiner Mucke
    Pages 24-32
  5. Helmut Huber, Reiner Mucke
    Pages 32-35
  6. Helmut Huber, Reiner Mucke
    Pages 36-37
  7. Helmut Huber, Reiner Mucke
    Pages 37-39
  8. Helmut Huber, Reiner Mucke
    Pages 39-40
  9. Helmut Huber, Reiner Mucke
    Pages 41-45
  10. Back Matter
    Pages 46-66

About this book

Introduction

Kreissägeblätter müssen einen bestimmten Eigenspannungszu­ stand besitzen, wenn ihre Arbeitseigenschaften den Anfor­ derungen des praktischen Einsatzes genügen sollen. Der Eigenspannungszustand des Sägeblattes wird während seiner Herstellung im Arbeitsgang "Spannen" durch das Walzen ringförmiger Zonen erzeugt. Ziel des Arbeitsganges "Spannen" ist es in jedem Fall, in der Zahn zone des Kreissägeblattes im Ruhezustand tangentiale Zugspannungen zu erzeugen, die später die beim Schneiden infolge Erwärmung der Zähne im Blatt auftretenden tangentialen Druckspannungen ausgleichen und dadurch einen stabilen Lauf des Werkzeuges gewährleisten. Die erforderliche Größe und Lage der Vorspannung ist weitgehend von den Einsatz­ bedingungen des Sägeblattes abhängig. Die beim Walzen entstehenden Eigenspannungen können nach Betrag, Lage und Vorzeichen bisher entweder nach Zerstörung der Probe mit Hilfe von Dehnungsmeßstreifen (DMS) oder zerstörungsfrei mit Hilfe der röntgenografischen Methode ermittelt werden. Die für die Messung an einsatzfertigen Werkzeugen ausschließlich anwendbare röntgenografische Methode ist jedoch zeitlich und finanziell sehr aufwendig. In der vorliegenden Forschungsaufgabe wird versucht, Eigen­ spannungen von Kreissägeblättern mit zwei verschiedenen elektromagnetischen Verfahren in ihrer Größe, ihrem Vor­ zeichen und in ihrer Lage im Werkzeug zu bestimmen und mit Ergebnissen von röntgenografischen Messungen zu vergleichen.

Keywords

Dehnungsmessstreifen Forschung Hysterese Messeinrichtung Messung Praxis Technik Verfahren Werkzeug

Authors and affiliations

  • Helmut Huber
    • 1
  • Reiner Mucke
    • 1
  1. 1.Verein zur Förderung von Forschungs- und EntwicklungsarbeitenWerkzeugindustrie e. V.RemscheidDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-88465-7
  • Copyright Information Springer Fachmedien 1979
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-02817-0
  • Online ISBN 978-3-322-88465-7
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Biotechnology
Electronics
Telecommunications
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences