Nordrhein-Westfälische Initiativen für Chancengleichheit im Bildungswesen im Spiegel empirischer Forschung

  • Josef Hitpass
  • Rita Ohlsson
  • Elisabeth Thomas

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Josef Hitpass, Rita Ohlsson, Elisabeth Thomas
    Pages 11-17
  3. Josef Hitpass, Rita Ohlsson, Elisabeth Thomas
    Pages 18-21
  4. Josef Hitpass, Rita Ohlsson, Elisabeth Thomas
    Pages 22-74
  5. Josef Hitpass, Rita Ohlsson, Elisabeth Thomas
    Pages 75-78
  6. Back Matter
    Pages 79-133

About this book

Introduction

Es gibt nur wenige Wissenschaftler in der Bundesrepublik Deutschland, die sich mit der Frage nach dem Verhältnis von Quantität und Qualität in unserem Bildungswesen so kompetent befassen können, wie Prof. Dr. Josef Hitpaß das getan hat. Die beiden vorliegenden Arbeiten, die er kurz vor seinem plötzlichen Tod am 4. 12. 1986 abge­ schlossen hat, sind ein weiterer Beleg für diese Kompetenz. Beide Arbeiten beleuchten - kritisch-konstruktiv, wie seine Haltung stets war - auf empirischer Basis die Er­ gebnisse nordrhein-westfälischer Initiativen zu mehr Chancengerechtigkeit im Bildungswesen. Die Arbeit "Abitur- und Studierfähigkeit von Oberstufen­ schülern mit ungleicher schulischer Vorbildung" befaßt sich mit den Konsequenzen aus der 1974 in Nordrhein-Westfalen geschaffenen Möglichkeit, im Zuge der Bemühungen um eine größere Durchlässigkeit im dreigliedrigen Schulsystem sowohl Haupt- als auch Realschülern - beim Vorliegen bestimmter leistungsbezogener Voraussetzungen - den Ein­ tritt in die gymnasiale Oberstufe zu eröffnen. Der Autor schreibt: "Diese Chance muß (te) deshalb als mit einem besonderen Risiko behaftet angesehen werden, weil Haupt­ schüler und Realschüler den grundständigen Gymnasiasten gegenüber mit ungleichen Lernvoraussetzungen formaler und materialer Art in die Oberstufe übergehen". Die zwei­ stufige Untersuchung, die sich insgesamt auf den Unter­ suchungszeitraum von 1977 bis 1986 erstreckt, prüft den Erfolg dieser nordrhein-westfälischen Reformmaßnahme am Maßstab der Erfolgsquoten im Abitur, der dabei erreichten Durchschnittsnoten, des Studienwahlverhaltens und der damit verbundenen Motivationsstruktur, der Einschätzung der Funktionstüchtigkeit des Kurssystems und schließlich der Bewährung im Studium.

Keywords

Bildung Bildungswesen Chancengerechtigkeit Chancengleichheit Durchlässigkeit Forschung Gerechtigkeit Gymnasiale Oberstufe Kompetenz Kurssystem Schulsystem Studienwahlverhalten Studium

Authors and affiliations

  • Josef Hitpass
    • 1
  • Rita Ohlsson
    • 1
  • Elisabeth Thomas
    • 1
  1. 1.Institut für ErziehungswissenschaftUniversität Bonn — Arbeitsgruppe Bildungsforschung in KölnDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-87648-5
  • Copyright Information Springer Fachmedien 1987
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-03217-7
  • Online ISBN 978-3-322-87648-5
  • About this book