Online-Dienste, Portal Sites und elektronische Einkaufszentren

Wettbewerbsstrategien auf elektronischen Massenmärkten

  • Authors
  • Bertold Heil

Table of contents

About this book

Introduction

Durch die explosionsartige Entwicklung des Internets nutzen immer mehr Unternehmen und private Endkunden den dort entstandenen jungen elektronischen Massenmarkt zur Durchführung von Transaktionen. Entgegen theoretischer Vorstellungen sind die für elektronische Märkte erwarteten Phänomene einer erhöhten Markttransparenz nicht erkennbar. Vielmehr begründet die unüberschaubare Zahl von Angeboten einen Re-Intermediationsbedarf, der sich in Form von elektronischen Einkaufszentren, Portal Sites und Online-Diensten (= Inhaltepaketierer) manifestiert.
Bertold Heil analysiert die theoretischen Grundlagen elektronischer Märkte und stellt diesen Ergebnissen die realen strukturellen, technischen und juristischen Rahmenbedingungen des "Electronic Commerce" gegenüber. Auf diesen Erkenntnissen aufbauend, entwickelt der Autor Handlungsempfehlungen für die erfolgsfördernde Ausgestaltung der Wettbewerbsstrategien von Inhaltepaketierern.

Keywords

Beschaffung Distribution E-Commerce Einkauf Electronic Commerce Empfehlung Fusion Geschäftsmodell Konsum Marketing Verkehr Wettbewerb Wettbewerbsstrategie elektronische Märkte elektronischer Markt

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-87389-7
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6895-9
  • Online ISBN 978-3-322-87389-7
  • About this book