Advertisement

Lexikon Terminhandel

Finanz- und Rohstoff- Futures

  • Authors
  • Ulrich Becker

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-ix
  2. Stichwörter

    1. A
      Ulrich Becker
      Pages 1-52
    2. B
      Ulrich Becker
      Pages 53-115
    3. C
      Ulrich Becker
      Pages 116-157
    4. D
      Ulrich Becker
      Pages 158-195
    5. E
      Ulrich Becker
      Pages 196-232
    6. F
      Ulrich Becker
      Pages 233-270
    7. G
      Ulrich Becker
      Pages 271-300
    8. H
      Ulrich Becker
      Pages 301-318
    9. Ulrich Becker
      Pages 319-344
    10. K
      Ulrich Becker
      Pages 345-380
    11. L
      Ulrich Becker
      Pages 381-409
    12. M
      Ulrich Becker
      Pages 410-437
    13. N
      Ulrich Becker
      Pages 438-460
    14. O
      Ulrich Becker
      Pages 461-482
    15. P
      Ulrich Becker
      Pages 483-510
    16. Ulrich Becker
      Pages 511-542
    17. S
      Ulrich Becker
      Pages 543-595
    18. T
      Ulrich Becker
      Pages 596-622
    19. Ulrich Becker
      Pages 623-648
    20. W
      Ulrich Becker
      Pages 649-669
    21. Ulrich Becker
      Pages 670-688
  3. Multivariante Chartanalyse

    1. Ulrich Becker
      Pages 689-720
  4. Back Matter
    Pages 721-745

About this book

Introduction

Futures sind eng mit Gewinnstreben verbunden. Gewinn ist eng mit Risiko verknüpft. Ganz ohne Risiko gibt es keinen Gewinn. Der Kampf gegen das Risiko wird bestimmt durch Glück, aber auch durch Sachkenntnis, Beurteilungsvermögen und Entschlußkraft. Das Verstehen von Zusammenhängen fuhrt zu Vorsprung. Ebenso Schnelligkeit bei der Entscheidungsfindung. Eigenheiten, Fachbegriffe und Usancen der Märkte sollten deshalb vertraut sein, praxisbezo­ gene Erläuterungen griffbereit zugänglich. Das Gabler Lexikon Terminhandel will Ihnen helfen, diese Voraussetzungen zu erfiillen. Prinzipiell ist der Handel mit Futures ein Muster an Einfachheit. Zum Kauf eines Futures auf Gold genügt der Anruf bei einem Broker oder einer Bank. Eine Übernahme und Lagerung von Goldbarren ist ebensowenig erforderlich, wie die Zahlnng des vollen Kontraktwertes. Zur Glattstellung des Kontraktes genügt es, ein kompensierendes Gegengeschäft durchzuführen. Sind die Goldkurse in der Zwischenzeit gestiegen, wird dem Konto ein Gewinn gutge­ schrieben. Spiegelbildlich ist es möglich, bei einer Erwartung fallender Kurse Gold leerzuver­ kaufen, ohne daß man es leihen oder besitzen muß. Abermals genügt eine deckungsgleiche Transaktion, um den Leerverkauf einzudecken. Erfolgt der Kauf zu einem tieferen Kurs, wird erneut ein Gewinn eingestrichen. Und dieses Prinzip bleibt unverändert, egal ob es sich um einen Future auf Devisen, Kaffee, einen Aktienindex, Sojabohnen, Weizen oder auf einen Zinssatz handelt. Wenn trotzdem gesagt wird, der Besitz eines Futures könne mehr Einsicht in die Funktionsweise der Wirtschaft vermitteln als zwei Studiensemester, so liegt das daran, daß der Kurs des Futures auf Gold nach dem Kauf auch abkippen kann.

Keywords

Aktien Anleihen Futures Führen Handel Märkte Staat Wirtschaft

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods