Advertisement

Israel

Grundwissen-Länderkunde Politik — Gesellschaft — Wirtschaft

  • Authors
  • Michael Wolffsohn

Part of the Grundwissen — Länderkunden book series (GLÄND, volume 3)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Einleitung

    1. Michael Wolffsohn
      Pages 13-22
  3. Politik

    1. Front Matter
      Pages 23-23
    2. Michael Wolffsohn
      Pages 25-84
    3. Michael Wolffsohn
      Pages 85-105
    4. Michael Wolffsohn
      Pages 106-109
    5. Michael Wolffsohn
      Pages 110-111
  4. Gesellschaftsstruktur

    1. Front Matter
      Pages 113-113
    2. Michael Wolffsohn
      Pages 115-165
    3. Michael Wolffsohn
      Pages 166-169
    4. Michael Wolffsohn
      Pages 170-184
    5. Michael Wolffsohn
      Pages 185-190
    6. Michael Wolffsohn
      Pages 191-192
  5. Wirtschaft

    1. Front Matter
      Pages 193-193
    2. Michael Wolffsohn
      Pages 195-197
    3. Michael Wolffsohn
      Pages 210-216
    4. Michael Wolffsohn
      Pages 217-230
    5. Michael Wolffsohn
      Pages 231-237
    6. Michael Wolffsohn
      Pages 238-245
    7. Michael Wolffsohn
      Pages 246-251
  6. Ausblick: Die Gegenwart als Problem der Zukunft

    1. Michael Wolffsohn
      Pages 252-255
  7. Back Matter
    Pages 257-285

About this book

Introduction

"Israel - Grundwissen" will, ähnlich wie die übrigen Veröffentli­ chungen in dieser Reihe des Leske Verlages, grundlegende Daten und Informationen über wichtige ausgewählte Bereiche der Politik, Wirt­ schaft und Gesellschaft des untersuchten Staates auf knappem Raum darstellen. Auch dieser Band versteht sich als Einführung und Nach­ schlagewerk, das Daten sowie Informationen leicht und schnell abruf­ bar vorlegt. Abbildungen und Tabellen sollen Lernenden und Leh­ renden, die dieses Buch verwenden, die Arbeit erleichtern. Literatur­ verweise und -verzeichnis wurden auf ein Mindestmaß beschränkt. Der interessierte Leser sei für weiterführende Literatur auf mein Buch "Politik in Israel" verwiesen (Wolffsohn, 1983). Soweit wie möglich werden Materialien für den Zeitraum von 1882, dem Beginn der zionistisch motivierten Einwanderung nach Palästina, bis 1983 vorgelegt. Am Anfang war die Organisation der Parteien (vgl. Abb. 1). Im lischuw, der jüdischen Gemeinschaft in Palästina vor der Staatsgrün­ dung, existierten Parteien, bevor es eine jüdische Gesellschaft, ge­ schweige denn Wirtschaft gab. Bevor die Mehrheit der Bevölkerung ins Land kam, hatten die wenigen Einwanderer, die Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts nach Palästina eingewandert waren, po­ litische Institutionen gegründet, kurzum, die Rahmenbedingungen für das Parteiensystem und darüber hinaus für die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Strukturen geschaffen. Das Dach wurde vor dem Haus gebaut. Die Parteien, besonders die sozialistischen, begnüg­ ten sich nicht nur mit der Errichtung der Organisationen, sie bauten ein Netzwerk auf, das ihre Mitglieder und Anhänger "von der Wiege bis zur Bahre" versorgen sollte.

Keywords

Bevölkerung Geographie Geschichte Gesellschaft Israel Länderkunde Palästina Politik Wirtschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-85771-2
  • Copyright Information Springer Fachmedien 1984
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-0435-2
  • Online ISBN 978-3-322-85771-2
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Materials & Steel
Oil, Gas & Geosciences