Advertisement

Angewandte Algebra für Mathematiker und Informatiker

Einführung in gruppentheoretisch-kombinatorische Methoden

  • M. Ch. Klin
  • R. Pöschel
  • K. Rosenbaum

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. M. Ch. Klin, R. Pöschel, K. Rosenbaum
    Pages 13-15
  3. M. Ch. Klin, R. Pöschel, K. Rosenbaum
    Pages 17-72
  4. M. Ch. Klin, R. Pöschel, K. Rosenbaum
    Pages 73-104
  5. M. Ch. Klin, R. Pöschel, K. Rosenbaum
    Pages 105-136
  6. M. Ch. Klin, R. Pöschel, K. Rosenbaum
    Pages 137-189
  7. Back Matter
    Pages 190-208

About this book

Introduction

Der Begriff "Angewandte Algebra" kann verschieden aufgefaßt werden Der Berufsmathematiker wird argumentieren, wie falsch eine Auf teilung der Mathematik in reine und angewandte Mathematik ist. Fachleute anderer wissenschaftlicher oder technischer Disziplinen werden dagegen hoffen, fertige Rezepte zur Lösung dieser oder jener praktischen Aufgaben zu finden, ohne sich dabei im einzelnen für strenge Begründungen zu interes­ sieren. Ungeachtet dieser extremen Standpunkte hat sich in unserer Zeit ein gewisser Teil des mathematischen Wissens unter der Bezeichnung "angewandte Mathematik" durchgesetzt. Einige Hochschulen bieten unter diesem Namen Vorlesungen an. Das vorliegende Buch ist nun der angewandten Algebra gewidmet. Den Autoren sind nur wenige Bücher mit einem ähnlichen Titel bekannt. Zu den verbreitetsten dürfte die Monographie [9] von G. BIRKHOFF und T. BARTEE gehören, die eine allgemeine breite Einführung in die Ideen und Methoden der modernen Algebra gibt, auf eine ausführliche und gründliche Behandlung konkreter Abschnitte aber verzichten muß. In unserem Buch geht es dagegen um einen wichtigen, konkreten Teil der angewandten Algebra: es wird vor allem von Permutationsgruppen und ihren Anwendungen in verschiedenen Bereichen die Rede sein. Wir haben uns das Ziel gesetzt, den Leser so mit dem Gruppenbegriff (genauer Permu­ tationsgruppen) vertraut zu machen, daß er die Natürlichkeit, Unumgäng­ lichkeit und schließlich auch die Nützlichkeit dieser algebraischen Struktur "Gruppe" empfindet und sie zu handhaben lernt. Die Ideen der Grup­ pentheorie haben sich in der Mathematik und ihren Anwendungen (Physik, Chemie, Informatik) als äußerst wichtig und trächtig erwiesen.

Keywords

Algebra Beweis Funktion Invariante Lehrsatz Mathematik Morphismus Variable

Authors and affiliations

  • M. Ch. Klin
    • 1
  • R. Pöschel
    • 2
  • K. Rosenbaum
    • 3
  1. 1.MoskauRussland
  2. 2.DresdenDeutschland
  3. 3.ErfurtDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-84116-2
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1988
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-528-08985-6
  • Online ISBN 978-3-322-84116-2
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Telecommunications