Advertisement

Handbuch Medienarbeit

Medienanalyse Medieneinordnung Medienwirkung

  • Editors
  • Gerd Albrecht
  • Ulrich Allwardt
  • Peter Uhlig
  • Erich Weinreuter

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Filmanalyse

    1. Front Matter
      Pages 9-11
    2. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 12-14
    3. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 15-23
    4. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 24-26
    5. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 27-28
    6. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 29-31
  3. Pädagogische Einordnungsverfahren für Medien

    1. Front Matter
      Pages 87-90
    2. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 91-93
    3. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 94-107
    4. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 108-150
  4. Filmwirkung

    1. Front Matter
      Pages 151-151
    2. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 153-155
    3. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 156-161
    4. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 162-163
    5. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 164-165
    6. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 166-178
    7. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 179-184
    8. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 185-186
    9. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 187-188
  5. Erratum

    1. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 217-217
    2. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 217-217
    3. Gerd Albrecht, Ulrich Allwardt, Peter Uhlig, Erich Weinreuter
      Pages 217-217
  6. Back Matter
    Pages 189-217

About this book

Introduction

Urn was es auf den kommenden Seitell geht, kann man sehr schnell tibersehen, wenn man die folgenden Anweisungen durchsieht. Dann merkt man auch bald, was das Instrument, das hier vorgestellt wird, leisten solI. Ob es das auch leisten kann, muf1 man ausprobieren - wie bei allen Instrumenten, die einem fremd sind, da man ihnen ihre Leistungsfahigkeit nicht ansehen kann. Hier also die Anweisungen, die tibrigens auch als eine zusammenfassende Kurzform am Schluf1 dieses Handbuch-Teils stehen konnten und von einem Film reden, wo man auch von einer Sendung sprechen konnte: 1. Mit je 3 - 7 Teilnehmern werden 3 - 7 Gruppen gebildet. 2. Jede Gruppe erhalt eine der Aufgaben: 1. Was weif3 man tiber die Entstehung und die Bedeutung des Films, tiber die Absichten und Dberzeugungen der Filmhersteller? (B.I.1) 2. An welche anderen Darstellungen erinnert er? (B.I.2) 3. In welcher Zeit und in welchen Riiumen spielt er? (B.IIA) 4. Was wird durch die Auswahl der Gestalten besonders deutlich? (B.II.3) 5. Was wird durch den Aufbau der Handlung besonders deutlich? (B.III.5) 6. Was wird durch das Bild hervorgehoben? (B.IIL 6) 7. Was wird durch den Ton hervorgehoben? (B.IIL 7) 3. AIle sehen gemeinsam den Film, darnit sie ihn kennenlernen; dann ein zweites Mal, damit sie sich Notizen machen. 4. Die Gruppen diskutieren den Film im Blick auf ihre Aufgaben. 5. Die Gruppen berichten den anderen von ihren Ergebnissen. 6. Die Ergebnisse werden zueinander in Beziehung gesetzt.

Keywords

Beziehung Filmanalyse Medien Medienanalyse Medienwirkung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-84089-9
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1979
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-0247-1
  • Online ISBN 978-3-322-84089-9
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods