Höhere Mathematik griffbereit

Definitionen Theoreme Beispiele

  • Authors
  • M. Ja. Wygodski

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-20
  2. M. Ja. Wygodski
    Pages 21-127
  3. M. Ja. Wygodski
    Pages 128-254
  4. M. Ja. Wygodski
    Pages 255-284
  5. M. Ja. Wygodski
    Pages 285-388
  6. M. Ja. Wygodski
    Pages 389-473
  7. M. Ja. Wygodski
    Pages 474-507
  8. M. Ja. Wygodski
    Pages 508-589
  9. M. Ja. Wygodski
    Pages 663-707
  10. M. Ja. Wygodski
    Pages 708-756
  11. Back Matter
    Pages 757-782

About this book

Introduction

Dieses Buch stellt die Fortsetzung des Buches "Elementarmathe­ matik - griffbereit" desselben Autors dar. Es umfaßt den gesamten Stoff, der im Grundkurs der höheren Mathematik an den technischen Hochschulen sowie Universitäten gelehrt wird. Das Buch hat eine zweifache Bestimmung. Erstens übermittelt es Auskünfte über sachgemäße Fragen : Was ist ein Vektorprodukt? Wie bestimmt man die Fläche eines Dreh­ körpers? Wie entwickelt man eine Funktion in eine trigonometrische Reihe? usw. Die entsprechenden Definitionen, Theoreme, Regeln und Formeln, begleitet von Beispielen und Hinweisen, findet man schnell. Zu diesem Zweck dient das detaillierte Inhaltsverzeichnis und der aus­ führliche alphabetische Index. Zweitens ist das Buch für eine systematische Lektüre bestimmt. Es beansprucht nicht die Rolle eines Lehrbuches. Beweise werden daher nur in Ausnahmefällen vollständig gegeben. Jedoch kann das Buch als Hilfsmittel für eine erste Auseinandersetzung mit dem Gegenstand dienen. Zu diesem Zweck werden ausführliche Erklärungen der Grund­ begriffe gebracht, so etwa: der Begriff des Skalarprodukts (§ 104), des Grenzwerts (§ 203-206), des Differentials (§ 228-235), der un­ endlichen Reihe (§ 270, 366-370). Zum selben Zweck werden alle Regeln durch zahlreiche Beispiele illustriert, die einen organischen Bestandteil dieses Buches bilden (s. die Paragraphen 50-62, 134, 149, 264-266, 369, 422, 418, 498, usw.). Sie erklären die Anwendung der Regeln, wann eine Regel ihre Gültigkeit verliert, welche Fehler man zu vermeiden hat (§ 290,339,340,379, u. a.).

Keywords

Ableitung Algebra Analysis Funktion Geometrie Gleichung Gleichungssystem Grenzwert Invariante Lehrsatz Mathematik Mittelwert Stetigkeit Variable

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-83521-5
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1973
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-528-08309-0
  • Online ISBN 978-3-322-83521-5
  • About this book
Industry Sectors
Aerospace
Energy, Utilities & Environment
Oil, Gas & Geosciences