Wertbewusstes Controlling

Harte und weiche Faktoren integrieren

  • Urs Jäger

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Urs Jäger
    Pages 9-17
  3. Urs Jäger
    Pages 53-118
  4. Urs Jäger
    Pages 157-201
  5. Urs Jäger
    Pages 203-225
  6. Urs Jäger
    Pages 227-228
  7. Back Matter
    Pages 229-240

About this book

Introduction

Als Controller neutral und objektiv zu sein ist sehr schwer, denn Controlling interpretiert nur Zahlen, Fakten und Daten, die ein bestimmtes Geschehen in der Organisation symbolisieren, aber keine objektive Wirklichkeit zeigen. Sie sind daher immer aus der Sicht dessen zu interpretieren, was sie abbilden sollen. Deshalb sind sie eine Diskussionsgrundlage für eine effektive und effiziente Meinungsbildung der Entscheidungsträger.
Urs Jäger schlägt daher ein "wertbewusstes Controlling" vor: eine nachvollziehbare Methode, wie Zahlen und Fakten interpretiert und wie harte und weiche Faktoren bewusst und systematisch in Controllingprozesse integriert werden können. Diesem Ansatz liegen drei Annahmen zugrunde:
· Wertbewusstsein an Stelle des Mythos "Objektivität"
· Interpretation an Stelle des Mythos "Wahrheit"
· Abhängigkeit an Stelle des Mythos "Unabhängigkeit und Neutralität"
Diese Anleitung für wertbewusstes Controlling veranschaulicht die Vorgehensweise an vielen Beispielen aus der Praxis.

Keywords

Balanced Scorecard Controller Controlling Management Methoden Unternehmensführung Unternehmensplanung

Authors and affiliations

  • Urs Jäger
    • 1
  1. 1.GenfSwitzerland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-82453-0
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name Gabler Verlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-322-82454-7
  • Online ISBN 978-3-322-82453-0
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods