Advertisement

Demand Creation in der Automobilzulieferindustrie

Organisatorische Gestaltungsempfehlungen für den Informations- und Kommunikationsprozess

  • Authors
  • Marco H. Hecker

Part of the Internationalisierung und Management book series (INTMA)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXI
  2. Marco H. Hecker
    Pages 1-44
  3. Marco H. Hecker
    Pages 45-119
  4. Back Matter
    Pages 267-369

About this book

Introduction

Radikale Marktveränderungen erfordern eine strategische Neuausrichtung der Automobilzulieferer. Die Fokussierung auf Prozess- und Produktinnovation reicht nicht aus, um sich im Markt behaupten zu können. Vielmehr gilt es, Strategieinnovationen zu entwickeln. Demand Creation bietet die Möglichkeit, der bestehenden Nachfragemacht eine Angebotsmacht entgegenzusetzen.

Marco H. Hecker entwirft ein Konzept zur engeren Verzahnung von Kundenbeziehungsmanagement und Innovationsmanagement, das die Informations- & Kommunikationsprozesse zwischen Automobilhersteller und -zulieferer optimiert. Nicht alle Automobilzulieferer benötigen das gleiche Maß der Verzahnung im Sinn der Demand Creation. Daher werden auf Basis eines neu entwickelten Geschäftstypenmodells, typenspezifische Handlungsempfehlungen gegeben. Der in dieser Arbeit vorgenommene Vergleich mit unterschiedlichen Wettbewerbern lässt Rückschlüsse auf das Differenzierungspotential des eigenen Unternehmens zu.

Keywords

Automobilzulieferindustrie Demand creation Gestaltung, organisatorische Informations- & Kommunikationsprozess Innovationsmanagement Kundenbeziehungsmanagement

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Telecommunications
Consumer Packaged Goods