Strategie und Wettbewerb in konvergierenden Märkten

  • Authors
  • Nils Stieglitz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIII
  2. Nils Stieglitz
    Pages 1-4
  3. Nils Stieglitz
    Pages 183-220
  4. Back Matter
    Pages 321-376

About this book

Introduction

Spätestens seit den 1990er Jahren wird in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Themen Strategie, Innovation und Wettbewerb die Bedeutung der Konvergenz von Märkten hervorgehoben. Eine systematische Analyse der Marktkonvergenz aus strategietheoretischer Sicht fand jedoch nur ansatzweise statt.

Nils Stieglitz rekonstruiert und diskutiert den in der Literatur verwendeten Konvergenzbegriff und entwickelt eine Typologie der Marktkonvergenz. Dabei wird die Konvergenz durch technologische Substitution und Integration sowie substitutive und komplementäre Produktkonvergenz unterschieden. Mit den einzelnen Konvergenztypen sind jeweils unterschiedliche Herausforderungen für Unternehmen verbunden. Auf der Grundlage eines strategie- und marktprozesstheoretischen Analysekonzepts werden die Muster des strategischen Handelns und des Wettbewerbs für die Typen der Marktkonvergenz erklärt und ihre Bedeutung für das strategische Management von Unternehmen in konvergierenden Märkten herausgearbeitet. Fallstudien aus den Bereichen Informationstechnologie sowie Telekommunikations- und Unterhaltungselektronik untermauern die theoretische Begründung.

Keywords

Betriebswirtschaft Branchenkonvergenz Entwicklung Innovation Innovationen Innovationsmanagement Management Management, strategisches Managementpraxis Neuer Markt Strategie Technologie Unternehmensstrategie Wettbewerb strategisches Management

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81733-4
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-8081-4
  • Online ISBN 978-3-322-81733-4
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Telecommunications
Consumer Packaged Goods